Beiträge mit Tag ‘Business Travel Management’

Allein im Ausland: Firmen lassen Mitarbeiter im Regen stehen

Nicht immer geht alles glatt. Reisepass nicht dabei, Probleme am Zoll, politische Unruhen im Reiseland, die die Pläne durcheinander wirbeln – ein Drittel der Geschäftsreisenden in Deutschland hat das schon einmal erlebt.

Wie Geschäftsreisende unterwegs produktiv bleiben

Fast alle Geschäftsreisende (80 Prozent) möchte auf Reisen produktiv sein. Die Bedeutung hat innerhalb eines Jahres um 15 Prozentpunkte zugenommen. Auffällig sind die Unterschiede zwischen den Altersgruppen: Bei den Befragten unter 40 ist für 84 Prozent ungestörtes Arbeiten ein Muss.

ITB Business Travel Days vom 5. bis 6. März 2015

Die ITB Berlin Business Travel Days 2015 befassen sich diesmal mit stark diskutierte Geschäftsreisethemen: Von Sharing Economy über Compliance bis hin zu Mobilitätsszenarien der Zukunft. Welchen Einfluss haben die veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen speziell auf das Travel Management?

Geschäftsreisen: Flugsicherheit wichtiger als persönliche Vorlieben

Ohne irgendein Risiko ans Ziel zu gelangen, ist für Geschäftsreisende sogar wichtiger als Schnelligkeit und deutlich wichtiger als persönliche Vorlieben für Hotels und Airlines, sowie geringe Flug- und Gesamtkosten. Dies sind Ergebnisse der Studie "Chefsache Business Travel 2014" von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV).

Compliance-Anforderungen auch bei Auslandsentsendungen berücksichtigen

Künftig können Firmenvorstände und Geschäftsführer für Gesetzesverstöße ihrer Mitarbeiter persönlich zur Verantwortung gezogen werden. Nur wenige wissen jedoch, dass dies auch für die Fürsorgepflichten für Mitarbeiter auf Auslandsreisen oder Entsendungen gilt.

Geschäftsreise ins Ausland: Mitarbeiter im Ernstfall auf sich gestellt

Arbeitnehmer auf Geschäftsreise sind bei unvorhergesehenen Problemen offenbar immer öfter auf sich allein gestellt: 45 Prozent müssen sich bei Krisen vor Ort selbst helfen und bekommen keine Unterstützung vom Arbeitgeber. Das sind zehn Prozentpunkte mehr als im Vorjahr.

Geschäftsreisen: Warum sie weiter wichtig bleiben

Das persönliche Zusammentreffen mit dem Geschäftspartner und das bessere gegenseitige Kennenlernen sind 2014 die wichtigsten Gründe für Geschäftstermine vor Ort. Wichtiger geworden ist vor allem der Aufbau von Netzwerken, nicht nur für Geschäftsführer und Vorstände.

Reiseversicherer AGA erfolgreich auf ITB

Die Reise zur Internationalen Tourismus Börse in Berlin hat sich für die Allianz Global Assistance (AGA) auch in diesem Jahr gelohnt: Die Nachwuchs-Touristikmanager der Cologne Business School (CBS) kürten das Unternehmen zu einem der besten Aussteller der weltweit größten Tourismusmesse.

Studie: Gutes Reisemanagement macht Unternehmen attraktiv

Sieben von zehn Geschäftsreisenden sind beim Thema Reisemanagement der Meinung: Je besser ein Unternehmen seine Mitarbeiter auf die Geschäftsreisen vorbereitet und dabei unterstützt, desto attraktiver ist es als Arbeitgeber.

ITB Business Travel Days: Die Bilanz

Am 11. März ist die ITB Berlin – die weltgrößte Tourismusmesse – erfolgreich zu Ende gegangen: Insgesamt besuchten 174.000 Personen (darunter 114.000 Fachbesucher) das Event. Zudem waren 11.000 Unternehmen aus 189 Ländern vertreten. Die Veranstalter schätzen, dass dieses Jahr Geschäftsabschlüsse in Höhe von 6,5 Milliarden Euro getätigt wurden.