Beiträge mit Tag ‘Autounfall im Ausland’

Urlaub mit dem Auto: So bereitet man sich am besten vor

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, sollte beachten, dass im Ausland andere Verkehrsregeln gelten. Bereits acht Prozent der Deutschen hatten im Ausland schon einmal einen Schaden am Auto ohne, dass der Verursacher bekannt war sowie einen Unfall mit Blechschaden. Dies hat eine Forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt ergeben.
Autounfälle

Autounfälle von Deutschen im Ausland: Italien und Frankreich weiter Spitzenreiter

Die meisten Autounfälle von Deutschen im Ausland passieren weiterhin in Italien und Frankreich. Das geht aus einer Auswertung des Zentralrufs der Autoversicherer hervor. 35.266 Meldungen über Auslandsunfälle von in Deutschland zugelassenen Autos wurden von den entsprechenden Versicherern 2017 gemeldet.
Rechtsstreitigkeiten

ADAC: Deutlich mehr Rechtsstreitigkeiten im Ausland

Aufgrund der weltweit angespannten Sicherheitslage verändert sich das Reiseverhalten deutlich – Urlauber bevorzugen wieder eher klassische europäische Urlaubsländer und setzen dabei vermehrt auf das Auto. Das führte 2016 bei der ADAC-Rechtsschutz Versicherungs-AG zu rund zehn Prozent mehr Rechtsstreitigkeiten im Ausland.

Europäische Etikette für Autofahrer

Der Herbst ist nun endgültig da und der Sommerurlaub liegt schon in weiter Ferne. Auch die letzten Urlauber sind nach Hause zurückgekehrt.

Checkliste für Autounfall im Ausland

Mit Ferienbeginn sind deutsche Urlauber wieder vermehrt mit Wohnmobil, Wohnwagen oder auch nur mit dem Auto in allen Himmelsrichtungen Europas unterwegs. Die Freude auf die wohlverdienten Ferien im Ausland kann sich schnell durch einen Autounfall trüben.

Mit dem Auto ins Ausland: Was versichert sein sollte

Viele Reisende möchten auch an ihrem Urlaubsort im Ausland mobil sein. Manch einer fährt deshalb direkt mit dem eigenen Auto zum Urlaubsziel, andere mieten sich vor Ort ein Auto. Unabhängig davon, welche Variante man wählt - wer im Ausland mit einem Kfz unterwegs ist, sollte sich auch mit dem Versicherungsschutz beschäftigen.

Am 1. Juli europaweit Warnwesten-Pflicht

Sie sind in der Regel leuchtend orange oder gelb und sollen bei einer Panne oder einem Unfall dafür sorgen, dass aussteigende Fahrzeuginsassen von den anderen Verkehrsteilnehmern früher und besser wahrgenommen werden: die so genannten Warnwesten. Viele Autofahrer haben sie ohnehin schon freiwillig im Fahrzeug liegen, ab dem 1. Juli schreibt der Gesetzgeber sie nun zwingend vor.

Mit Auto in den Urlaub: Über Bußgelder im Ausland informieren

Auch in diesem Jahr warten auf Tausende deutsche Urlauber, die mit dem Auto im EU-Ausland unterwegs sind, unangenehme Überraschungen.

Achtung bei Winterreifen in Italien

Autofahrer, die in den kommenden Tagen noch mit Winter- oder Ganzjahresreifen in Italien unterwegs sein möchten, sollten vor der Fahrt den Index ihrer Reifen mit den Eintragungen in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) abgleichen. Darauf weist der ADAC hin.

Was eine Ausland Schadenschutz-Versicherung bringt

Meist ist es das Ende eines Urlaubs: Ein Unfall im Ausland. Die Abwicklung von Unfällen ist im Ausland viel komplizierter und birgt gleichzeitig für den Fahrer die Gefahr, auf dem Schaden sitzen zu bleiben. Mit einer Ausland Schadenschutz-Versicherung übernimmt ein Versicherer die komplette Abwicklung - ein hilfreiches Angebot für Reisende.