Anzeige

Beiträge mit Tag ‘Auslandskrankenschutz für Auslandserwerbstätige’

„Pandemien waren für Auslandsversicherer bis vor Kurzem kaum ein Thema“

Mitten in der Corona-Krise steigt der zur David Shield Group gehörende Versicherer PassportCard in den deutschen Expat Markt ein. Expat News sprach mit Vertriebsdirektor Matthias Hentschke unter anderem über die Herausforderungen, denen sich das Unternehmen aktuell stellen muss, über das einzigartige Konzept der Schadenregulierung, die Bedeutung von Transparenz in der Versicherungsbranche und das Arbeiten in interkulturellen Teams.

Handbuch zur Rente im Ausland

Die Bevölkerung befindet sich seit Jahren in einem demografischen Wandel. Bereits jetzt stehen immer mehr älteren Menschen immer weniger Jüngere gegenüber. Und zunehmend haben Rentner immer weniger Geld zur Verfügung. Dies ist nur einer von vielen Gründen, warum etliche Deutsche diesen Lebensabschnitt außerhalb ihrer Heimat verbringen möchten.

Auslandskrankenschutz für Expats: Die Tücken der Versicherer

Spezielle Auslandspolicen für entsandte Mitarbeiter gibt es inzwischen mehr als genug, doch wer sich an einen Versicherer bindet, sollte vorher genau prüfen, was dieser verspricht – oder auch nicht.

Die passende Auslandskrankenversicherung schneller finden

Seit wenigen Tagen ist eine neue Internetseite der BDAE GRUPPE online. Mit www.versichert-im-ausland.com finden Personen, die längerfristig ins Ausland gehen, jetzt noch schneller und zielgerichteter passende Auslandsversicherungen.

Neuer Auslandskrankenschutz für Weltreisende und Auslandstätige

Wer längerfristig ins Ausland geht, braucht mehr als eine Reisekrankenversicherung. Der Grund: Diese ist für gewöhnlich nur maximal sechs Wochen innerhalb eines Jahres gültig. Und wer berufsbedingt für eine kurze Zeit ins Ausland geht, ist über eine Reiseversicherung grundsätzlich nicht versichert. Für langfristige Auslandsaufenthalte braucht man Auslandskrankenschutz.