Männer EU-weit häufiger im Job als Frauen

In der Europäischen Union (EU) gingen 2011 75 Prozent der Männer und 62 Prozent der Frauen einer Erwerbstätigkeit nach. Bezogen auf Deutschland sind es 81 Prozent der männlichen und 71 Prozent der weiblichen Bevölkerung, die einen Job ausüben. Dies hat das Statistische Bundesamt mitgeteilt.

Den größten Unterschied bei den Geschlechtern wies Malta auf: Dort waren 79 Prozent der Männer, aber nur 43 Prozent der Frauen erwerbstätig. Fast ausgeglichen waren hingegen die Quoten in Litauen, wo 68 Prozent der Männer und 67 Prozent der Frauen arbeiteten.

Im EU-Durchschnitt sind 91 Prozent der Männer und 68 Prozent der Frauen in Vollzeit tätig (zum Vergleich Deutschland: 90 Prozent Männer, 54 Prozent Frauen).