Anzeige

Was Europäer über ihre Strandfigur denken

Fotolia_54127534_XSLediglich jeder dritte Deutsche (33 Prozent) geht zufrieden mit seiner Figur in den Urlaub – unter Frauen ist es nur etwas mehr als eine von fünf und unter Männern zwei von fünf (27 gegenüber 40 Prozent). Die Folge: Fast jede vierte Frau (24 Prozent) fühlt sich etwas bis sehr unbehaglich in Badeklamotten – bei Männern sagt das nur jeder zehnte. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage von lastminute.de unter 7.000 Teilnehmern in sechs Ländern.

Ein positives Ergebnis der Erhebung: Deutsche sind im Vergleich mit Urlaubern aus anderen Ländern am zufriedensten mit ihrem Beachbody – und Frauen generell unzufriedener als Männer: Unter den Briten findet nicht mal jeder Fünfte seine Strandfigur »lovely« und ohne Verbesserungsbedarf (19 Prozent, Männer 24 und Frauen 13 Prozent) – es folgen Franzosen (20 Prozent, Männer 25 und Frauen 15 Prozent), Italiener (22 Prozent, Männer 31 und Frauen 14 Prozent), Iren (24 Prozent, Männer 17 und Frauen 31 Prozent) und Spanier (28 Prozent, Männer 33 und Frauen 24 Prozent).

Die Hälfte der Europäer macht sich allerdings weniger Gedanken um den eigenen Körper und findet, man sollte einfach den Urlaub genießen, egal ob fit oder schlank oder nicht. Darüber hinaus ist es jedem Dritten (34 Prozent) vollkommen gleichgültig, wie andere aussehen und fast gleich viele (31 Prozent) sind erleichtert, dass andere meist auch nicht so perfekt sind. Nur wenige (17 Prozent) denken über ihre Strandnachbarn, sie hätten ruhig ein bisschen abnehmen oder Sport machen können und eine kleine Minderheit von sieben Prozent ist stolz, so viel besser als andere auszusehen.

Bildquelle: © magdal3na – Fotolia.com