Anzeige

Diebstähle in Hotels

HotelJeder zweite klaut in Hotels

Im Hotel hat schon mehr als jeder zweite Deutsche (56 Prozent) etwas mitgehen lassen. Bei Frauen und Männern gibt es dabei keine Unterschiede. Aber: Je jünger, umso eher wandert mal etwas ins Gepäck. Dies hat eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen des Portals lastminute.de ergeben.

 

Akademiker stibitzen am häufigsten

Bei den 18- bis 29-jährigen haben schon 63 Prozent etwas im Hotel geklaut, bei den 30- bis 39-jährigen sogar 66 Prozent. Ab 40 liegt der Anteil bei etwa 50 Prozent. Bemerkenswert: Am häufigsten stibitzen Personen, die ein abgeschlossenes Studium haben: 66 Prozent. Grundsätzlich handelt es sich aber um Kleinigkeiten, wenn etwas mitgenommen wird: Die liebsten »Einstecksel« sind Bade-Utensilien wie Seife, Shampoo und Duschgel sowie Stifte. Auf Platz drei liegen Handtücher, gefolgt von Zeitungen und Zeitschriften, Hausschlappen, Bademäntel und Kleiderbügel.

Die meisten Hotels drücken bei Kleinigkeiten wie einer duftenden Seife ein Auge zu – Fakt ist jedoch: Alles, was zur Benutzung im Hotel bereitsteht, ist streng genommen auch nur dafür gedacht, nämlich zur Benutzung im Hotel.