Anzeige

VAE führen Wehrpflicht ein

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) führen für erwachsene Staatsbürger die Wehrpflicht ein. Das Berichtet das Beratungsunternehmen InterGest MiddleEast.
So hat Sheikh Mohammed bin Rashid al-Maktoum Anfang des Jahres verkündet, dass der zukünftige Wehrdienst grundsätzlich zwei Jahre dauern wird. Männer zwischen 18 und 30 Jahren mit Hochschulabschluss müssen allerdings nur neun Monate dienen. Für Frauen bleibt der Militärdienst freiwillig. Zur Begründung sagte Sheikh Mohammed, die Wehrpflicht werde vor allem das Nationalgefühl der jungen Emiratis stärken.

Bislang bestehen die emiratischen Streitkräfte im Wesentlichen aus der Union Defence Force, die sich aus dem Heer (ca. 50.000 Mann), Marine (3.500 Mann) und Luftwaffe (4.500 Mann) zusammensetzt. Drei Teilemirate verfügen zusätzlich über eigene Streitkräfte, die als so genannte Regionalkommandos bezeichnet werden (Abu Dhabi, Dubai und Ras al Khaimah). In absoluten Zahlen lässt sich die Größe der Streitkräfte der VAE bislang auf rund 52.000 Mann beziffern. Der Eintritt in die Armee war bislang absolut freiwillig, eine Wehrpflicht gab es in den VAE nicht.

Mehr zum Thema:

Pfeil Details zur neuen Krankenversicherungspflicht in Dubai

Pfeil Emirat Ajman wirbt um deutsche Unternehmen

Foto: © Anatoly Stojko – Fotolia.com