Anzeige

Ostern ohne Osterhase: skurrile Bräuche rund um den Globus

Ostern ist nicht nur Anlass seine Familie zu treffen, sondern es wird auch gerne dafür verwendet dem Alltag zu entfliehen. Wer die bevorstehenden Feiertage für einen Kurztrip nutzt, kann dabei noch ein paar ungewöhnliche und skurrile Bräuche rund um den Globus erleben. Einige dieser Kuriositäten hat das Reiseonline-Portal lastminute.de kürzlich vorgestellt.

Schweden – für alle verliebten Singlemädels

Wer in der Osternacht in Schweden eine Frau mit Wasserkrug entdeckt, sollte ganz schnell wegsehen. Einem Brauch zufolge schleichen sich hier liebeswillige Frauen an eine Quelle. Bleibt dieser Ausflug unentdeckt und schaffen es die Damen zudem, den Liebsten im Schlaf unbemerkt mit diesem Wasser zu besprenkeln, steht einer gemeinsamen Zukunft nichts mehr im Wege.

Australien – für Hochzeitspaare in Spe

Schon einen Liebes-Schritt weiter? Dann ab zur Osterreise nach Australien. Dem Brauch nach beschert es verlobten Paaren eine glückliche Ehe, wenn diese gemeinsam fließendes Wasser aus einem Bach schöpfen und es bis zum Hochzeitstag aufbewahren. Bespritzen sie sich an ihrem großen Tag dann noch gegenseitig mit dem „Ostertropfen“, ist das Eheglück besiegelt.

Philippinen – für ambitionierte Eltern

Den Partner schon gefunden und eine Familie gegründet? Für alle Eltern, die mit ihren Kindern hoch hinaus wollen, ist eine Reise auf die Philippinen genau das Richtige. Wenn dort am Ostermontag die Kirchenglocken läuten, heben Eltern ihre kleinen Kinder am Kopf in die Höhe. Dadurch soll der Nachwuchs größer werden. Wem das ein bisschen zu raubeinig ist: Auch bunt bemalte Eier gehören hier zum Osterbrauch und liefern somit das ein oder andere extra Protein zur Größen-Entwicklung.

Finnland – für schlagkräftige Freunde

In Finnland setzt es an Ostern tatsächlich Schläge. Und zwar in Erinnerung an die Palmwedel, mit denen Jesus einst in Jerusalem begrüßt wurde. Freunde und Bekannte werden daher – natürlich ganz sanft –- mit einer Birkenrute vermöbelt.

Mexiko – für ausdauernde Partypeople

Nicht nur ein paar Tage, sondern fast zwei Wochen lang feiern die Mexikaner das Osterfest. Bunt geschmückte Straßen, Musik an jeder Ecke und Menschenmengen, die ausgelassen feiern und tanzen. Hier erinnert Ostern eher an ein großes Volksfest. Die einzige Ausnahme stellt der Karfreitag dar. Dies ist ein ruhiger Tag, an dem Prozessionen durch die Städte ziehen.

USA – für traditionsbewusste Jetsetter

Gleich zwei Klassiker finden Osterfans in den USA. Zum einen die „Easter Parade“ auf der Fifth Avenue in New York, bei der sich die Amerikaner verkleiden und auf geschmückten Wägen durch die Straßen fahren. Zum anderen das „White House Easter Egg Roll“ in Washington, das die Gattin von US Präsident James Madison um 1800 erfunden haben soll. Als Dankeschön gibt es hier sogar noch ein Andenken: ein vom Präsidenten und der First Lady signiertes Holzei.

 Barbados – für abenteuerlustige Gourmets

Der Osterbrauch der Antilleninsel erinnert ein wenig ans Schlaraffenland. Dort wird nämlich beim „Fish-Festival“ in Oistins fliegender Fisch serviert. Zugegeben, dieser fliegt einem nun nicht direkt in den Mund, wird aber mit leckeren „Hot cross buns“ serviert, einem kleinen Osterbrot, das britische Kolonialherren einst eingeführt hatten.

Kleiner Sprachführer für Osterurlauber

Schon gewusst? Für richtige Bayern kommt an Ostern der „Kinhas“, neben den sanften Schlägen mit der Birkenrute hoppelt in Finnland „jänis“ zum Fest über die Frühlingswiesen und die liebeswilligen Frauen werden in Schweden – wenn überhaupt –- vom „kanin“ auf frischer Tat ertappt. In Mexiko gehört zu Ostern natürlich der „conejo“ und auf der „Easter Parade“ in New York trifft man bestimmt den ein oder anderen „bunny“.

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Mehr zum Thema:

Ostern Wie Ostern in aller Welt gefeiert wird

Ostern Ostern: Weltweit 206 Millionen Schokohasen auf dem Markt

Ostern Die kuriosesten Verkehrserfahrungen weltweit

Ostern Kuriose Mietwagen-Gesetze im Ausland

[/symple_box]

Titelbild: Hintergrund Vektor durch Freepik entwickelt