Anzeige

Isländische Reisesuchmaschine Dohop gewinnt World Travel Award 2016

Island ist Weltmeister – zumindest unter den Flugvergleichsportalen. Zum zweiten Mal nach 2014 hat die in Reykjavík ansässige Reisesuchmaschine Dohop die Auszeichnung als „World’s Leading Flight Comparison Website“ erhalten. Die World Travel Awards gelten als die „Oscars der Reise- und Tourismusbranche“.

Über die Titelvergabe entscheiden sowohl eine Jury aus Branchen-Experten als auch die Reisenden und User. In der Kategorie der Flugvergleichsportale setzte sich Dohop beim Finale auf den Malediven gegen Konkurrenten wie Kayak, Momondo und Skyscanner durch.

Davíd gegen Goliath

David gegen Goliath – das hatte nicht nur bei der Fußball-EM seinen Reiz, sondern auch bei der Weltmeisterschaft der Flugvergleichsportale. „Dass wir nach nur zwölf Jahren Profi-Business einen festen Platz unter den weltbesten Flugportalen haben, ist der harten Arbeit unserer engagierten isländischen Mannschaft zu verdanken“, sagt Dohop-CEO Davíd Gunnarsson.

Das Portal wurde in diesem Jahr erstmals in zwei Kategorien nominiert. Nach der vierten Shortlist-Platzierung in Folge als „World’s Leading Flight Comparison Website“ gehörte es auch zu den Finalisten in der neuen Kategorie „World’s Leading Travel Technology Provider“. Damit zeichnete die Expertenjury vor allem die Suchmaschinen-Technologie aus.

dohop_travel_award

Andere Technologie

Der Unterschied zu den anderen Anbietern: Während alle anderen Flugsuchmaschinen unmittelbar nach dem günstigsten Preis suchen, ermittelt die Software der Isländer zunächst alle verfügbaren Verbindungsmöglichkeiten zwischen zwei Orten. Erst im zweiten Schritt werden die Preise addiert und nach günstigsten Angeboten aufgelistet. Dadurch werden hunderte Airlines und Online-Tickethändler verglichen und verschiedene Angebote kombiniert und dadurch preiswerte Verbindungen angezeigt, die oft auf anderen Seiten nicht verfügbar sind. Dieses Feature nennt Dohop „Self-Connect“.