Anzeige
Coronavirus
© leungchopan - AdobeStock

Coronavirus in China breitet sich aus

Das bis dato unbekannte Coronavirus breitet sich aus. Mittlerweile wurden alle Verkehrsverbindungen von und nach Wuhan gekappt. Laut Angaben der chinesischen Behörden ist die Anzahl der Fälle auf 571 gestiegen – 17 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben (Stand 24.01.2020).

Das Gros der Infektionen konzentriert sich auf Wuhan. Auch die bislang in Südkorea, Japan, Thailand und zuletzt den USA entdeckten Infizierten hatten sich zuvor in der Elf-Millionen-Einwohner-Metropole aufgehalten. D

ie Betroffenen leiden unter anderem an Fieber und Atemwegsproblemen. Im Vergleich mit früheren Coronavirusausbrüchen scheint es sich diesmal um eine relative milde Version zu handeln. Bislang sind im Zusammenhang mit der noch namenlosen Krankheit drei Todesfälle bekannt geworden. Dagegen sind SARS und MERS deutlich gefährlicher, wie der Blick auf die Statista-Grafik zeigt.

Infografik: Neues Virus greift um sich | Statista

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Auswärtiges Amt rät von reisen nach Wuhan ab

Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass Reisende mit erhöhten Überwachungsmaßnahmen bezüglich Fieber an internationalen Flughäfen rechnen müssen. Direkte Flugverbindungen vom Flughafen in WUHAN in die EU gehen nach Paris, London und Rom. Eine aktuelle Analyse zum Virus finden Reisende hier. Es rät weiterhin, nicht notwendige Reisen nach Wuhan zu verschieben, da aufgrund des Chinesischen Neujahrsfestes eine verstärkte Ausbreitung des Erregers zu erwarten ist.

Am 31. Dezember 2019 wurde das WHO-Länderbüro China über Fälle von Lungenentzündung unbekannter Ätiologie informiert, die in der Millionenmetropole Wuhan in der Provinz Hubei festgestellt wurden. Ein neuartiges Coronavirus (2019-nCoV) wurde am 7. Januar von den chinesischen Behörden als das verursachende Virus identifiziert. Die Zahl die bestätigten Fälle belief bis zum 23. Januar auf insgesamt 620 Erkrankungsfälle. Die Zahl der Todesopfer bis zu diesem Tag belief sich auf 17 Fälle.

Coronavirus

In diesen Ländern trat das Corona-Virus bislang auf (Grafik: Auswärtiges Amt)

Koronaviren (CoV) sind eine große Familie von Viren, die Krankheiten von der Erkältung bis hin zu schwereren Erkrankungen wie dem Nahost-Atemwegssyndrom (MERS-CoV) und dem schweren akuten Atemwegssyndrom (SARS-CoV) verursachen. Ein neuartiges Coronavirus (nCoV) ist ein neuer Stamm, der bisher noch nicht beim Menschen identifiziert wurde.

Coronavirus hat durchschnittliche Inkubationszeit von 7 Tagen

Die Inkubationszeit beträgt durchschnittlich 7 Tage (2-12). Symptome der Erkrankung sind Fieber, Husten, Atemnot und unter Umständen eine Lungenentzündung Menschen sind erst ansteckend, wenn sie Krankheitssymptome zeigen. Todesfälle sind vorrangig bei älteren Personen mit Vorerkrankungen aufgetreten. Unbekannt ist, ob es eine Gruppe von Infizierten ohne oder nur mit milden Symptomen gibt.

Die Infektionsquelle ist unbekannt, es wird jedoch eine Verbindung mit dem Besuch eines Geflügelund Fischmarkts vermutet, wo eine Übertragung vom Tier auf den Menschen stattgefunden haben muss. Zudem scheint es eine eingeschränkte Übertragung von Mensch zu Mensch zu geben. Ein diagnostischer Test (RT-PCR) steht zur Verfügung. Eine Impfung existiert allerdings nicht.