Anzeige

Aktuelles von den Airlines

In der Welt des Flugbetriebs gibt es wieder einige Neuerungen – unter anderem Streckenerweiterungen, Service-Verbesserungen und Einschränkungen, auf die sich Flugpassagiere einstellen müssen. Die Airline-News beziehen sich auf Lufthansa, auf Turkish Airlines und Finnair.

Lufthansa

Lufthansa-Fluggäste der Economy Class können sich schon bald gegen eine Gebühr einen Sitzplatz bereits vor der offiziellen Check-in-Zeit sichern. Bisher konnten Reisende der Economy Class ihren Sitzplatz nur innerhalb von 23 Stunden vor Abflug auswählen. Lediglich Passagiere der First und Business Class konnten schon beim Kauf ihren Wunschplatz wählen.

Wie hoch die Gebühren hierfür ausfallen werden, steht derzeit noch nicht fest. Laut Aussage der Fluggesellschaft sollen sich diese jedoch an den Mitbewerberpreisen orientieren. Diese liegen laut www.online-reiseportal.com auf innereuropäischen Flugstrecken um die 15 Euro. Auf Langstreckenflügen könnte eine vorzeitige Sitzplatzreservierung rund 40 Euro betragen.

Vorerst wird die Sitzplatzreservierung vor der Check-in-Zeit nur bei der Flugticketbuchung im Reisebüro möglich sein. Doch schon nächstes Jahr soll der Wunschplatz auch bei einer Online-Buchung gesichert werden können.

Turkish Airline

Ab sofort können Fluggäste von Turkish Airline bei Online-Buchungen ihre Flugtickets jetzt auch ohne Kreditkarte per Sofortüberweisung bezahlen.

Bei Sofortüberweisung handelt es sich um ein TÜV-zertifiziertes Direktzahlungssystem mit geprüftem Datenschutz. Das Online-Zahlungssystem wird von vielen Banken europaweit unterstützt. Eine Registrierung ist zur Nutzung dieses Systems nicht erforderlich.

Ab Ende Oktober gibt es eine weitere Neuerung bei Turkish Airlines. Die Fluggesellschaft erweitert ihr Flugangebot von Istanbul nach Tel Aviv und fliegt die israelische Metropole künftig 53 Mal statt bisher 39 Mal die Woche an. Ab dem Istanbuler Atatürk Flughafen erhöht sich auf dieser Flugstrecke die Anzahl um sieben Flüge. Ebenso kommt ab dem zweiten großen Drehkreuz in Istanbul – dem Sabiha Gökçen Flughafen – ein täglicher Flug hinzu.

Finnair

Seit Beginn des Monats können Passagiere der Economy Class von Finnair auf Flügen innerhalb Europas neben dem kostenlosen Verpflegungs- und Snackservice kostenpflichtige Mahlzeiten bestellen. Nach Angaben der Airline stehen den Reisenden ganztägig Frühstücksenchiladas, Burgunderbraten, Pasta Bolognese, Hühnchen Korma mit Reis sowie frischer Salat mit Räucherlachs zur Auswahl.

Diese neuen Mahlzeiten bietet die Airline ihren Gästen auf innereuropäischen Flügen an sowie auf Flügen, die durch die Partnerfluggesellschaft Flybe Finnair durchgeführten werden. Ausnahmen bilden finnische Inlandsflüge, Flüge nach Stockholm, St. Petersburg, Tallin, Riga und Vilnius sowie aus betrieblichen Gründen ebenfalls auf Flügen von Madrid nach Helsinki.

Der Preis für eine Mahlzeit beträgt bei Vorbestellung zehn Euro und bei Bestellung direkt an Bord zwölf Euro, wobei die Anzahl von Mahlzeiten, die an Bord bestellt werden können, begrenzt ist. Vorbestellen können Kunden aktuell die Mahlzeiten, indem sie sich auf der Webseite der Fluggesellschaft im Bereich „Meine Buchung“ anmelden und die gewünschte Mahlzeit auswählen. Künftig sollen Passagiere ihre Bestellung jedoch bereits bei der Buchung angeben können.

Fluggäste, die keine Mahlzeit vorbestellen möchten, erhalten weiterhin auf allen innereuropäischen Linienflügen ab zwei Stunden Flugzeit eine leichte Mahlzeit oder einen Snack. Auf Flügen unter zwei Stunden Flugzeit erhalten Reisende weiterhin kostenlosen Kaffee, Tee oder Saft und können Produkte aus einem Snacksortiment wählen.

 

Foto: © cirquedesprit – Fotolia.com