Anzeige
klopapier
© Amanda Jones – Unsplash

So ist der internationale Verbrauch von Nudeln und Klopapier

In Deutschland hat der aktuelle Coronavirus-Ausbruch bereits zu Hamsterkäufen geführt. Besonders beliebt sind dabei haltbare Lebensmittel wie zum Beispiel Nudeln. Außerdem ist in den Medien immer wieder zu lesen, dass sich die Deutschen mit Klopapier bevorraten.

Dementsprechend könnte die Prognose des Statista Consumer Market Outlooks für dieses Jahr bereits überholt sein. Bislang haben deren Analysten den hiesigen Nudelabsatz auf 6,5 Kilogramm pro Kopf – also 13 Packungen á 500 Gramm – geschätzt.

Klopapier

Den Klopapier-Verbrauch haben die Experten auf 9,6 Kilogramm pro Kopf taxiert. Angenommen, eine Rolle wiegt 90 Gramm, macht das rund 106 Rollen. Da von einem Versorgungsengpass mit diesen Gütern keine Rede sein kann, werden die Hamsterkäufer wohl eine Weile brauchen, um die frisch angeschafften Vorräte zu verbrauchen.

Zum Vergleich: Den Verbrauch von Klopapier taxierten Analysten des Statista Consumer Market Outlook im Jahr 2018 hierzulande noch auf 12,1 Kilogramm pro Kopf – bei 90 g pro Stück entspricht das ungefähr 134 Rollen. Damit war der deutsche Papierverbrauch auf dem stillen Örtchen deutlich höher als beispielsweise in Frankreich und Italien. Spitzenreiter waren indes die Amerikaner mit 12,7 Kilogramm pro Kopf aka 141 Rollen.

Klopapier Mehr Infografiken finden Sie bei Statista