Anzeige

Gelockerte Visaregeln für Ukraine

Die Europäische Union und die Ukraine haben einen weiteren Teil des aktuellen Abkommens über Visaerleichterungen unterzeichnet. Das Dokument erweitert die Liste der Kategorien von Personen, die während einer Reise in die EU-Mitgliedsstaaten unter das vereinfachte Verfahren für die Erteilung von Visa fallen.

Neue Einreisevorschriften für Nord- und Südamerika

Wer nach Übersee reisen möchte, sollte dringend wichtige Formalitäten der US-amerikanischen Behörden beachten – auch wenn der Zielort außerhalb der USA liegt. Der Deutsche Reise Verband (DRV) hat auf veränderte Sicherheitsbestimmungen der USA hingewiesen, die seit Kurzem auch für Flüge nach Kanada, in die Karibik oder nach Mittelamerika gelten.

Flugreisen: Mehr Klarheit für den Verbraucher dank EuGH-Urteil

Auch Flugvermittler müssen sich ab dem 1. August dieses Jahres an die EU-Verordnung 1008/2008 halten und alle Zusatzkosten – wie beispielsweise Steuern und Gebühren – bereits zu Beginn des Buchungsvorgangs angeben. Zudem darf bei der Onlinebuchung nicht automatisch eine Reiserücktrittsversicherung als gewünschte Nebenleistung voreingestellt sein.

Visa-News zu Belarus und Kasachstan

Reisende nach Kasachstan erhalten ein Visum bei Ankunft im Land ab September nur noch in Ausnahmefällen. Ab dem 1. September 2012 werden für Staatsangehörige von Ländern, in denen Belarus eine Auslandvertretung unterhält, grundsätzlich keine Visa mehr bei Ankunft am Flughafen Minsk ausgestellt.

Licht- und Warnwestenpflicht in Europa

Der ADAC hat eine Übersicht aller Länder mit Licht- und Warnwestenpflicht zusammengestellt. So gilt die Lichtpflicht am Tag in 20 europäischen Ländern, in drei weiteren Ländern muss in Wintermonaten das Licht angeschaltet sein.

183-Tage-Regelung: Tätigkeitsstaat entscheidet

Bei der Berechnung der Dauer des Aufenthalts gemäß der 183-Tage-Regelung sind nur solche Tage zu berücksichtigen, an denen sich der Arbeitnehmer tatsächlich im Tätigkeitsstaat aufgehalten hat. So urteilte der Bundesfinanzhof (BFH) am 12. Oktober 2011.

Europäisches Erbrecht vereinfacht

Ein Erbfall ist oft eine schwierige Angelegenheit. Richtig kompliziert wird es, wenn der Erblasser eine Immobilie im Ausland besaß oder gar seinen Wohnsitz dorthin verlegt hatte. Damit das grenzüberschreitende Erben und Vererben in Zukunft einfacher wird, hat das Europäische Parlament nun nach langen Verhandlungen den Entwurf einer EU-Erbrechtsverordnung angenommen.

„Bettensteuer“ für Geschäftsreisende gekippt

Hotelbetreiber und Reisende werden aufatmen: Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat jetzt entschieden (Az.: BverwG 9 CN 1.11 und 2.11), dass eine Übernachtungssteuer nicht für Übernachtungen erhoben werden darf, die beruflich zwingend erforderlich sind.

Deutsche Lohnnebenkosten im EU-Mittelfeld

Deutsche Privatunternehmen bezahlten im Jahr 2011 durchschnittlich 30,10 Euro für eine geleistete Arbeitsstunde. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, lag das Arbeitskostenniveau in Deutschland damit innerhalb der Europäischen Union (EU) auf Rang sieben.

Oman erlässt wichtige Steuerrichtlinien für in- und ausländische Unternehmen

Bereits im Juni 2009 wurde im Sultanat Oman per Dekret (Royal Decree No 28/2009) ein neues Steuergesetz (New Income Tax Law of Oman) verabschiedet, das seit dem Kalenderjahr 2010 in Kraft ist. Im Gesetz wurde das zuständige Finanzministerium aufgefordert schnellstmöglich Steuerrichlinien (Executive Regulations, ER) zu erarbeiten.