Mietwagen

Mallorca hat ein Mietwagen-Problem: Ökosteuer soll kommen

Mallorca wird offenbar immer mehr von Mietwagen überflutet. So waren in der diesjährigen Hauptsaison wieder bis zu 100.000 Mietwagen auf der Lieblings-Urlaubsinsel der Deutschen unterwegs. Das wiederum habe zu Verkehrsproblemen geführt und belaste die Umwelt.
Meldepflichten

Frankreich lockert Meldepflichten

Deutsche Firmen müssen ihre Mitarbeiter bei bestimmten Tätigkeiten in Frankreich künftig nicht mehr bei der Arbeitsinspektion anmelden. Frankreich hat nämlich sein Entsendegesetz geändert. Darauf weist Germany Trade & Invest (gtai) hin.
Altersvorsorge USA

US-Amerikaner tun zu wenig für Altersvorsorge

Die Lebenserwartung in den USA ist im vergangenen Jahrhundert um 30 Jahre gestiegen - doch die Hälfte der Amerikaner ist finanziell nicht für diese extra Lebenszeit bereit.
Lira

Türkei: Viele Geschäfte nur noch in Lira erlaubt

Im September 2018 hat Staatspräsident Erdogan ein Dekret veröffentlicht, nach dem Geschäftsverträge innerhalb der Türkei nur noch in türkischer Lira abgeschlossen werden dürfen. Mit dem neuen Dekret ist der Abschluss von Geschäftsverträgen innerhalb der Türkei in anderen Währungen wie Euro oder US-Dollar nicht mehr erlaubt.

Parken in Europa: Worauf man achten sollte

Wer im Ausland Auto fährt, hat es mit den unterschiedlichen Gesetzen, Beschränkungen und Gepflogenheiten im Straßenverkehr nicht einfach. Auch das Parken fällt vielen trotz der einheitlichen Parkschilder schwer. Ein Grund: Es gibt erhebliche Abweichungen, was Zusatzbeschilderung und Straßenmarkierungen angeht.

Währungsschwankungen: Gehälter von Expats in der Türkei und China verlieren an Wert

Die aktuellen Währungskrisen in der Türkei und in China haben auch erhebliche Auswirkungen auf dorthin entsandte Mitarbeiter (Expats). Die türkische Lira und der chinesische Yuan sind derzeit unter anderem aufgrund des Handelsstreits mit den USA von starken Schwankungen betroffen. Darunter leiden auch Mitarbeiter internationaler Unternehmen, die in diese Länder entsandt beziehungsweise versetzt wurden.
Vorsteuer-Erstattung

Ungarn: Vorsteuer-Erstattung für 2017 möglich

Ausländische Unternehmen, die in Ungarn beim Kauf von Waren oder Dienstleistungen Mehrwertsteuer (ungarisch: "ÁFA") entrichten, können sich diese auf Antrag vom ungarischen Finanzamt (NAV) erstatten lassen. Darauf weist die Deutsch-Ungarische Handelskammer (DUIHK) hin.
Kyoto

Kyoto führt Übernachtungssteuer ein

In der westjapanischen Stadt Kyoto wird zum 1. Oktober 2018 eine neue kommunale Übernachtungssteuer für Hotels, Ryokans und privat vermietete Unterkünfte (Minpaku) eingeführt.
Auslandseinsatz in Dänemark

Auslandseinsatz in Dänemark muss umgehend gemeldet werden

Ausländische Unternehmen, die für eine befristete Zeit in Dänemark tätig sind, müssen sich im Register für Ausländische Dienstleister (RUT) anmelden. andernfalls kann es teuer werden, denn Unternehmen, die sich nicht im Register eintragen, werden Bußgelder auferlegt.
Transplantation

Reiseabbruch wegen Transplantation: Reiserücktrittsversicherung muss nicht zahlen

Das Amtsgericht Frankfurt am Main hat entschieden, dass eine Reiserücktrittskostenversicherung nicht zahlen muss, wenn eine versicherte Person aufgrund einer Lungentransplantation, die im Zuge einer ihr bekannten Vorerkrankung durchzuführen war, eine geplante Reise nicht antreten kann.