Falscher Arzt auf Mallorca verhaftet

Der auf Mallorca praktizierende falsche Arzt ist vergangenen Freitag von der Nationalpolizei verhaftet worden. Dies berichtet die Mallorca Zeitung. Demnach habe der Mann, der auf Mallorca jahrelang ohne Medizin-Studium und ärztliche Zulassung Patienten behandelt haben soll, einen Panikanfall und wurde ins Krankenhaus Son Espases gebracht.

Turkish Airlines in Kürze von Leipzig nach Istanbul

Ab dem 28. Mai 2012 verbindet die türkische Fluggesellschaft viermal pro Woche Leipzig/Halle nonstop mit Istanbul. Wie der Flughafenbetreiber mitteilte, wird die Verbindung von Leipzig/Halle zum Istanbul Atatürk International Airport ab 26. Juni sogar täglich bedient.

Ausländische Berufsqualifikationen: Infoportal jetzt online

Um ausländische Berufsabschlüsse und Bildungssysteme besser bewerten und einordnen zu können, steht ab sofort ein umfassendes Informationsangebot unter www.bq-portal.de zur Verfügung. Es richtet sich an Kammern und ähnliche Institutionen, die ausländische Berufsabschlüsse bewerten.

Überschwemmung in Australien

Die Überschwemmungen in Australien erreichen inzwischen den Bundesstaat Victoria. Die schweren Überflutungen im Bundesstaat New South Wales im Südosten Australiens breiten sich immer weiter in Richtung Südwesten aus. Nun sind auch Orte im Bundesstaat Victoria in akuter Gefahr.

Neue internationale Kontonummern

Seit  dem 1. Februar 2014 gelten in der EU die neuen IBAN. Deutsche Bankkunden müssen künftig eine 22-stellige internationale Kontonummer angeben, jedoch hat IBAN in jedem Land eine unterschiedliche Länge.

High School Kanada: Spannende Städte in Ontario entdecken

Die auf internationale Schüleraustausche spezialisierte Beratungsagentur Highschoolberater empfiehlt Schülern ein High School-Jahr in der Provinz Ontario im Osten Kanadas. Dort arbeitet das Unternehmen seit Jahren mit verschiedenen Schulbezirken in der Region zwischen Sankt-Lorenz-Strom, Großen Seen und der Hauptstadt Ottawa zusammen. Aufenthalte sind noch ab Sommer 2012 für drei, fünf oder zehn Monate möglich.

Aktuelle Infos zum Thema „Leben & Arbeiten im Ausland“

Der aktuelle Newsletter „Leben & Arbeiten im Ausland“ des Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE) e.V. steht ab sofort zum Download bereit. In dieser Ausgabe erfahren Leser beispielsweise, wie ein deutsches Unternehmen die Ermordung seines Mitarbeiters in Indien möglicherweise hätte verhindern können.

Abu Dhabi gibt wieder grünes Licht für Großprojekte

Nach fast einem Jahr der Ungewissheit und des Stillstands hat das Emirat Abu Dhabi nun eine Reihe von Projekten benannt, mit denen es weitergehen soll. Überraschend: Die ambitionierten Museumsprojekte sollen fortgeführt werden. Zu erwarten war dagegen die neue Gewichtung auf Sozial- und Infrastrukturbauten zur Beschwichtigung der einheimischen Bevölkerung.

Tipps für Freiwilligenarbeit im Ausland

Die Anzahl der Freiwilligen nimmt weltweit rasant zu. Sie engagieren sich im sozialen, ökologischen oder im kulturellen Bereich. Einsatzländer sind vor allem Schwellen- und Entwicklungsländer in Lateinamerika, Afrika und Asien. Überall wird ein Beitrag zur stetigen Verbesserung der Lebensverhältnisse der Menschen und der Infrastruktur vor Ort geleistet.

Studie: Inwiefern sind Familie und Beruf bei Expats miteinander vereinbar?

Für die Erschließung neuer Märkte und den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit entsenden immer mehr mittelständische Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Ausland. Für die Vorbereitung und auch Durchführung solcher Einsätze, die unter anderem einige Jahre in Anspruch nehmen können, ist neben sehr gutem Fachwissen der Entsandten auch eine spezielle Betreuung beziehungsweise Unterstützung der Expatriates notwendig.