Indische Start-ups zieht es magisch nach Estland

Waren es einst Staaten wie Singapur, Großbritannien oder die USA, die für junge indische Unternehmen als Firmensitz dienten, sind es heute Länder wie Südkorea, Dubai, Saudi-Arabien, Chile oder Irland. Ganz oben auf der Liste der beliebtesten Länder für indische Gründer steht jedoch der kleine baltische Staat Estland.

Trump schadet dem weltweiten Ansehen der USA

Donald Trump tut dem Ansehen der USA in der Welt nicht gut. Wie eine Pew-Umfrage in 37 Ländern, darunter auch Deutschland, zeigt, ist das Vertrauen in den US-Präsidenten drastisch gesunken. Zum Ende der Amtszeit von Barack Obama sagten 64 Prozent der Befragten weltweit, sie vertrauen dem Präsidenten der USA.

Broschüre über Markteintritt in Rumänien

Die Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer (AHK) hat eine Broschüre für deutsche Unternehmen erstellt, die in Rumänien eine Niederlassung gründen oder verstärkt mit rumänischen Geschäftspartnern kooperieren wollen.

Kuba will Abhängigkeit von Importen reduzieren

Die kubanische Regierung will die ausgegebenen Kosten für Lebensmittel senken. Zwei Milliarden Dollar (1,8 Milliarden Euro) muss der Staat jährlich ausgeben, um seine Bevölkerung zu versorgen. Eine Reform im Landwirtschaftssektor soll die Importabhängigkeit mindern.

Luanda ist teuerste Stadt für Expats

Luanda ist die teuerste Stadt weltweit für Expats gemessen an den Lebenshaltungskosten. Damit löst die Hauptstadt Angolas die Metropole Hongkong ab, die in der Rangliste auf Platz zwei fällt. Auf den Plätzen drei und vier folgen Tokio und Zürich.

Indien: Wachstum bringt mehr Jobs für Frauen

Um ein höheres Wirtschaftswachstum zu erzielen, muss Indien mehr sichere, flexible und gut bezahlte Jobs für Frauen schaffen. Das stellt die Weltbank im aktuellen "India Development Update" fest.

Deutsche Unternehmen haben gute Chancen in Argentinien

Seit Jahresmitte 2016 zieht die Konjunktur in Argentinien allmählich an. Die Belebung wird bisher vor allem von der exportstarken Landwirtschaft getragen. Sorgenkind bleibt vorerst die verarbeitende Industrie, die allgemein unter geringer Wettbewerbsfähigkeit und unter der Krise in Brasilien, ihrem wichtigsten Exportmarkt, leidet.

Revolution des Markteintritts nach China: Unternehmensgründung überflüssig?

Das Wirtschaftswachstum der Volksrepublik China hat sich im Vergleich zu den vergangenen Jahren deutlich verlangsamt. Nach wie vor aber weist es positive Wachstumszahlen auf und ist weiterhin auf dem besten Weg, die Vereinigten Staaten endgültig als größte Volkswirtschaft der Erde abzulösen. Eine zentrale Bedeutung Chinas in der Weltwirtschaft über die nächsten Jahrzehnte hinaus steht außer Frage, so dass es weiterhin Investoren aus aller Welt in das Reich der Mitte zieht.

Argentinien vereinfacht Unternehmensgründungen

Am 29. März 2017 hat die Regierung von Argentinien ein neues Gesetz zur Förderung von Unternehmern (Ley de Apoyo al Capital Emprendedor, Gesetz Nr. 27.349) erlassen. Insbesondere Unternehmensgründungen sollen mit diesem Entrepreneur-Gesetz vereinfacht werden.

Ägyptens neue Hauptstadt bietet Chancen für deutsche Bauzulieferer

Ägypten kann trotz angespannter Wirtschaftslage ein Wachstum im Bausektor verzeichnen und die Aussichten für die kommenden Jahre sind weiterhin positiv.