Anzeige

»Wir sind offener und spontaner geworden«

Warum ihm und seiner Familie die Integration in die amerikanische Gemeinschaft leicht gefallen ist, welche Klischees über Amerikaner sich bestätigt haben und was ihm an der Heimat am meisten fehlt,  hat uns Jörg Mahn, Beschaffungsmanager bei tesa, im Interview verraten.

»Seid weniger Deutsch!«

Warum er sich in Großbritannien heimischer fühlt als in Deutschland und welche gravierenden kulturellen Unterschiede  es zwischen den Menschen beider Länder gibt, hat uns der Wahl-Londoner Timo Dobrowolski erzählt.

»Ein entscheidender Beitrag gegen den Fachkräftemangel«

Unternehmen, die händeringend qualifiziertes Fachpersonal aus dem Ausland suchen, können zumindest in Sachen Arbeitserlaubnis aufatmen. Dank der neuen EU-Blue-Card hat sich das Verfahren vereinfacht. Marius Tollenaere, Rechtsanwalt bei der auf Aufenthaltsrecht spezialisierten Kanzlei Fragomen, erläutert alle Vorteile.

„Die Menschen haben überall auf der Welt die gleichen Wünsche“

Paul Woods ist seit Jahrzehnten als Agraringenieur in der Entwicklungshilfe tätig. Im Interview erzählt er von seinen eigenen Wurzeln, brenzligen Situationen während seines Auslandseinsatzes und den Ursachen von interkulturellen Konflikten.

»Dürfte ich bitte eine Cola bestellen?«

Höflichkeit ist eine der wichtigsten Eigenschaften Schweizer Bürger. Deutsche, die sich weiterhin in typisch direkter Manier verhalten, stoßen in ihrem Lieblingseinwanderungsland schnell auf Schwierigkeiten. Wie sich ihre Lebensqualität nach der Auswanderung ins Land der Eidgenossen verbesserte, erzählt uns Franziska Schmidt.

»Mit 15 oder 16 Jahren ist die beste Zeit für ein Auslandsjahr«

Seit mehr als 50 Jahren organisiert der Verein Youth For Understanding (YFU) Schüleraustausche. Was der Auslandsaufenthalt kostet und nützt, welche Fördermöglichkeiten es gibt und wer Gastgeber für Austauschschüler werden kann, darüber sprach Expat News mit YFU-Sprecherin Maren Opitz.

»Wir wollen den in China aktiven Unternehmen die Verunsicherung nehmen«

Die Region Greater China bietet für deutsche Unternehmen ungebrochen großes Geschäftspotenzial. Erstmals informiert eine Konferenz über aktuelle Entwicklungen des deutsch-chinesischen Personalmanagements. Initiator Dirk Mussenbrock, Geschäftsführer der auf den Markteintritt in Greater China spezialisierten Mussenbrock & Wang GmbH, sagt, was der Kongress Teilnehmern bietet.

»Expat-Paare müssen für gewöhnlich noch immer verheiratet sein«

Die Arbeitserlaubnis für Expatriates und die Aufenthaltsgenehmigung für die Familie zu organisieren, ist extrem komplex. Warum es sich lohnt, professionelle Visum-Agenturen einzuschalten, erfahren Sie im Interview mit Ute Fuhrmann-Bade von der CIBT VisumCentrale.

»Es ist sinnlos, Risiken zu verschweigen«

Warum Unternehmen weiter Mitarbeiter in Terrorgefährdete Gebiete entsenden und damit Risiken eingehen, inwieweit ein einseitig durchgeführtes Sicherheitstraining sogar noch schaden kann und weshalb auch in Krisenländern Alltag möglich ist, hat uns Expatriate-Forscher Professor Dr. Benjamin Bader im Interview erzählt.

„Am Rande des Nervenzusammenbruchs“

Viele Expats nutzen einen Relocation-Service, der sie und ihre Familie beim Umzug in ein neues Land umfassend berät und unterstützt. EXPAT NEWS sprach mit Barbara Fleshman, Geschäftsführerin bei Donath Relocation, über die Herausforderung eines länderübergreifenden Wohnortwechsels und die oftmals dramatischen Folgen eines Kulturschocks.