Wohnen in São Paulo

“Vagas para rapazes” - Diese oder ähnliche Anzeigen prangen an Straßenlaternen oder Strommasten. Nie hatte ich darüber nachgedacht, was diese drei Worte eigentlich bedeuten. Bislang hatte ich den kleinen Klebezetteln, die günstige Krankenversicherungen, Wohnungen oder Dienstleitungen anpreisen, wenig Beachtung geschenkt.

Jeder dritte Deutsche würde für den Job ins Ausland gehen

Mehr als ein Drittel der Deutschen (35 Prozent) würde für zwei bis drei Jahre einen Vollzeitjob mit einer Gehaltserhöhung von zehn Prozent im Ausland annehmen. Der Arbeitsplatz dürfte in einem Land sein, das mindestens drei bis fünf Flugstunden entfernt wäre. 60 Prozent der Deutschen würden das Angebot als besonders reizvoll empfinden, wenn sie nach ihrer Zeit im Ausland ihren alten Arbeitsplatz noch sicher hätten.

In São Paulo ankommen – ein Expat-Bericht

Annähernd 30.000 Deutsche zählte Brasilien laut verschiedener Quellen im Jahr 2010. Für den Bundesstaat São Paulo hatte die Polícia Federal, die Bundespolizei, zuletzt 2008 eine Schätzung durchgeführt. Die Behörde kam auf etwa 21.000 Deutsche. Aktuelle, verlässliche Zahlen liegen nicht vor, denn Brasilien verfügt nicht über ein einheitliches Meldewesen.

Geschäftlich erfolgreich im ostafrikanischen Ruanda

Auch in der Entwicklungs-Zusammenarbeit und beim Verhandeln mit internationalen Unternehmen wird eine interkulturelle Handlungskompetenz immer bedeutender.

Entführungen im Ausland: Verlass‘ dich nicht auf den örtlichen Haushälter!

Entführungen im Ausland sind leider eine Realität. Der folgende Beitrag nennt Praxisbeispiele zu Trends, Ausmaß und Bewältigung.

Finanzielle Vorsätze bei Europäern unbeliebt

Nur etwas mehr als jeder fünfte Deutsche (23 Prozent) der Deutschen will 2012 sparen. 17 Prozent haben sich vorgenommen, ihre Schulden zu verringern.

Saudi-Arabien: Expat wegen Luftballons verhaftet

Die Religionspolizei in Saudi-Arabien hat einen Expatriate verhaftet, weil er zur Feier des neuen Jahres Luftballons gezeigt hat.

Erfolgreich arbeiten in Brasilien

Wie man sich als Expat oder Geschäftsreisender in Brasilien verhält, beschreibt Germany Trade & Invest (gtai) in einem Kurzbeitrag.

Wie man sich in São Paulo verhält – ein Expat-Bericht

4.320 registrierte Fälle von Mord und Totschlag, unglaubliche 506.654 Straßenraube und 68.582 Fälle von räuberischen Angriffen auf Kraftfahrer verzeichnete São Paulo im Jahr 2010.

Weihnachtsgrüße in mehr als 70 Sprachen

Wer schon immer wissen wollte, wie er beispielsweise Geschäftspartnern in Namibia in deren Muttersprache ein frohes Weihnachtsfest wünscht, kann seine Suche jetzt beenden.