Aktuelles von den Airlines

Ural Airline hat eine Verbindung nach Köln verschoben, Cathay Pacific erweitert ihr Streckennetz, Air France bietet neue Tarifvarianten und auch Airberlin, Maastrich Airline sowie Korean Airline haben Neuigkeiten zu vermelden. Expat News hat alles zusammengefasst.

Ural Airline

Die russische Fluggesellschaft Ural Airline hat den Start für die ab diesem Frühjahr geplante Verbindung zwischen Sankt Petersburg und Köln/Bonn bis auf Weiteres verschoben.

Ausschlaggebend ist nach Angaben der Airline das mäßige Interesse sowohl auf russischer als auch auf deutscher Seite. Die Route war im Juli 2012 angekündigt worden und sollte dreimal wöchentlich bedient werden.

Der Flug von der Rheinmetropole nach Moskau, der seit April 2012 ebenfalls dreimal wöchentlich stattfindet, bleibt weiterhin bestehen. Auch die Saisonverbindung von München nach Jekaterinburg wird bis zum 29. März einmal pro Woche bedient.

++++++++++++++++++++++++++++

Cathay Pacific

Die hongkonger Fluggesellschaft Cathay Pacific erweitert ihr Streckennetz und fliegt ab sofort nach Zhengzhou. Ab Frankfurt am Main können Passagiere am gleichen Tag über Hongkong komfortabel in die Hauptstadt der Provinz Henan weiterfliegen. Dies kann vor allem für Geschäftsreisende interessant sein, denn die zweitgrößte Stadt in Zentralchina ist eines der wichtigsten wirtschaftlichen Zentren des Landes.

Zum 25. Januar 2013 folgte eine weitere neue Verbindung von Hongkong nach Wenzhou in China, von der ebenfalls beruflich Reisende profitieren können. Das Wirtschafts- und Industriezentrum in der südöstlichen Zhejiang-Provinz ist aufgrund seiner geographischen Lage schwierig mit Zügen zu erreichen und daher, laut Aussage der Airline, ein gefragtes Flugziel.

++++++++++++++++++++++++++++

Air France

Air France bietet ihren Gästen der Economy Class ab dem 6. Februar 2013 auf 58 ausgewählten Kurz- und Mittelstrecken die Wahl zwischen zwei Tarifvarianten. Reisende, die mit eingechecktem Gepäck fliegen, buchen künftig den »Classic«-Tarif. Passagiere, die ohne aufgegebenes Gepäck reisen möchten, können den »MiNi«-Tarif wählen. Für beide Tarife gilt: Jeder Fluggast darf weiterhin ein Handgepäckstück bis maximal 12 Kilogramm kostenfrei mit an Bord nehmen. Auch der Service an Bord soll durch diese neuen Tarife nicht geschmälert werden. Die Passagiere erhalten nach wie vor einen Imbiss, Getränke und Zeitungen.

Flugtickets im »Classic«-Tarif sind oneway ab 69 Euro inklusive Steuern und einem aufzugebendem Gepäckstück buchbar. Im »MiNi«-Tarif erhalten Kunden Oneway-Tickets bereits ab 49 Euro einschließlich der Steuern.

In Deutschland gilt dieses Angebot für die Flugverbindungen von Hamburg nach Toulouse sowie von Berlin nach Marseille und Toulouse.

 ++++++++++++++++++++++++++++

Airberlin

Ab dem 25. Februar 2013 erweitert Airberlin ihr Streckennetz und fliegt täglich nonstop von Berlin nach Madrid. Auf dieser Strecke setzt die Airline eine Boeing 737-800 mit 186 Sitzplätzen ein.

Der Flieger startet an allen Wochentagen um 8.50 Uhr in der deutschen Hauptstadt und erreicht die spanische Hauptstadt um 12.00 Uhr. Auf dem Rückflug verlässt die Maschine um 13.15 Uhr die drittgrößte Stadt der Europäischen Union und erreicht die deutsche Metropole an der Spree um 16.15 Uhr.

Iberia stellt die Route zum 19. Januar 2013 ein. Mit dem Ausbau des Stre-ckennetzes von Airberlin bleibt den Reisenden diese Destination erhalten.

Weiterhin baut Ariberlin ihr Amerika-Angebot aus und fliegt künftig im Rahmen einer Codeshare-Erweiterung mit American Airlines sehr viel mehr Ziele in den USA an. Eines der neuen Ziele ist Chicago. Airberlin fliegt die Metropole am Lake Michigan ab dem 23. März 2013 dreimal wöchentlich nonstop ab Berlin an und mit Beginn des Sommerflugplans 2013 fünfmal die Woche. Von diesem wichtigem Drehkreuz stehen den Kunden von Airberlin rund 32 Anschlussziele zur Verfügung.

Airberlin verbindet als einzige Airline die deutsche Hauptstadt mit der drittgrößten Stadt der USA. Der Codeshare umfasst mittlerweile 99 Strecken und enthält ab dem 12. April 2013 eine tägliche Nonstop-Verbindung von Düsseldorf nach Chicago. Ab New York, Miami und Los Angeles stehen ab sofort elf weitere Anschlussziele innerhalb der USA mit Airberlin-Flugnummern zur Verfügung.

++++++++++++++++++++++++++++

Maastrich Airline

Die im Sommer 2012 neu gegründete Maastrich Airline bietet ihren Fluggästen drei gefragte Destinationen an. Die Strecke von Maastrich nach Amsterdam wird täglich viermal bedient. Flugtickets sind ab 79 Euro inklusive Steuern und Gebühren buchbar.

Daneben fliegt die neue Airline täglich außer samstags von Maastrich nach Berlin und zweimal pro Tag von Maastrich nach München. Die Flugtickets für Berlin und München erhalten Flugpassagiere ab 149 Euro einschließlich Steuern und Gebühren.

Alle Verbindungen werden mit Maschinen des Typs Fokker 50 bedient.

++++++++++++++++++++++++++++

Korean Air

Wer künftig mit Korean Air fliegt, sollte seine Bordkarte gut aufbewahren. Denn die Fluggesellschaft bietet ihren Passagieren ein Vorteilsprogramm an, mit dem sie Vergünstigungen und weitere Vorteile beim Besuch von touristischen Sehenswürdigkeiten, Theatern, Restaurants und Einkaufszentren, in Banken sowie im öffentlichen Nahverkehr erhalten. Insgesamt beteiligen sich 27 Partner daran.

Das neue Programm gilt für alle Kunden der Airline, die aus dem Ausland nach Korea fliegen. Die Vergünstigungen und Leistungen erhalten Reisende bis zu sieben Tage nach Abflug bei Vorlage von Ausweis und Bordkarte.

Bis Ende Februar gilt zusätzlich noch ein weiteres Serviceangebot: Wer über Seoul weiter zu den derzeit warmen Zielen Hawaii oder Australien reist, kann seine Wintergarderobe am Incheon International Airport zur Aufbewahrung abgeben. Die Mäntel und Jacken werden in Schutzfolie gehüllt und gelagert und können bequem auf dem Rückflug wieder abgeholt werden.

Der Garderoben-Service gilt für alle international reisenden Fluggäste ab Korea und für Transitpassagiere ab Deutschland und ist täglich von 4.30 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet. Die Aufbewahrung ist für fünf Tage kostenlos. Anschließend kostet die Lagerung 2.500 Won (etwa 1,80 Euro) pro Tag.

Mehr zum Thema:

Airline OLT Pfeil OLT stellt Flugbetrieb ein: Swiss-Passagiere betroffen

Airline OLT Pfeil Ausgleichszahlung nach Flugverspätung durch Ruhepause der Crew

Foto: © Karen Roach – Fotolia.com