Deutsche Auslandshandelskammer in Aserbaidschan eröffnet

Der deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ist nun auch mit einer Vertretung in Aserbaidschan aktiv. Grund für die Präsenz seien die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Baku und Berlin, die kontinuierlich zunehmen.

Die neue Kammer entwickelte sich aus dem bereits 1999 gegründeten Deutsch-Aserbaidschanischen Wirtschaftsverband. Sie bietet insbesondere kleinen und mittleren deutschen und aserbaidschanischen Unternehmen breite Unterstützung bei der Erschließung des jeweiligen Partnermarktes.

Zu den angebotenen Services gehören unter anderem die Bereitstellung von Marktinformationen, die Geschäftspartnervermittlung und Handelsvertretersuche oder die Beratung in Investitionsentscheidungen.

Foto: © vinz89 – Fotolia.com