Visa-News für USA und Südkorea

Wer um die Weihnachtszeit in die USA reist, muss mit längeren Wartezeiten bei der Beantragung von Visa rechnen. Südkorea testet derzeit ein Programm, das die visumfreie Einreise ermöglicht.

Der Internationale Flughafen Incheon in Südkorea bietet noch bis 29. Januar 2013 probeweise eine visumfreie Einreise an, wodurch Besucher für zwölf Stunden ohne Visum Korea bereisen können. Das Angebot ist nur für ausländische Besucher gültig, die über den internationalen Flughafen Incheon in ein drittes Land weiterfliegen oder für chinesische Gruppenbesucher, die auf die Insel Jeju fliegen.

Die umsteigenden Fluggäste müssen aber an dem Tourismusprogramm des Kulturministeriums teilnehmen und die chinesischen Gruppentouristen nach Jeju müssen in der Umgebung von Seoul bleiben. Anmeldungen für das Programm sind am Schalter von Hanatour und Omitour am Flughafen Incheon möglich. Um einen unberechtigten Aufenthalt der umsteigenden Fluggäste zu verhindern, werden sie von einem Mitarbeiter des Flughafens begleitet, der den Touristen bei der Prozedur von Ein- und Ausreise und der Führung hilft. Nach dem Probelauf wird die Regierung entscheiden, ob das System in Zukunft weitergeführt wird.

Weitere Informationen unter www.airport.kr sowie www.visitkorea.or.kr.

USA: Zum Jahreswechsel längere Wartezeiten auf Interview-Termine

Bei der Beantragung von US-Visa wird es in der Vorweihnachts- und Weihnachtszeit und über den Jahreswechsel hinaus zu längeren Wartezeiten auf Interviewtermine sowie zu längeren Bearbeitungszeiten der Visa-Anträge in den US-Konsulaten kommen. Auch bei der postalischen Zustellung der visierten Reisepässe kann es durch das erhöhte Postaufkommen in der Weihnachtszeit zu weiteren Verzögerungen kommen. Visa-Anträge für Aufenthalte um die Weihnachtszeit beziehungsweise um den Jahreswechsel herum sollten daher frühzeitig eingereicht werden.

 Foto: © Unclesam – Fotolia.com