Praktikantenprogramm
© Coloures-Pic - AdobeStock

Praktikantenprogramm „Russland in der Praxis“

Wer überlegt, zukünftig in Russland arbeiten zu wollen, dem kann mit dem Praktikantenprogramm „Russland in der Praxis“ der Einstieg in ein internationales Unternehmen gelingen. Deutsche Unternehmen in Russland stellen im Rahmen des Programms Praktikumsplätze zur Verfügung. So gewinnen sie junge Nachwuchskräfte mit frischen und innovativen Ideen für ihre zukünftigen Arbeitsfelder.

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer stellt die Verbindung zu den Mitgliedsunternehmen her und sichert die Verbreitung der Informationen über das Programm. Die Mitgliedsunternehmen stellen Praktikumsplätze bereit und wählen die Bewerber aus.

Das Praktikantenprogramm „Russland in der Praxis“ ist von großer Bedeutung für die Intensivierung der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen. Denn diese jungen Praktikanten stellen perspektivisch die künftigen Fach- und Führungskräfte für den deutsch-russischen Wirtschaftsaustausch dar.

Ablauf des Auswahlverfahrens

Die deutschen Unternehmen und AHK- Mitglieder sind eingeladen, ihre Stellenangebote beim DAAD online einzureichen. Nach Sichtung der Angebote durch den DAAD wird das Portal für deutsche Studierende geöffnet. Zwischen den Unternehmen, Praktikanten und der Moskauer Higher School of Economics (HSE) werden Verträge abgeschlossen. Jedes Unternehmen überweist pro Praktikant 1500 Euro an die HSE. Danach wird das Visaverfahren eingeleitet.

Nach einem fünftägigen Einführungsseminar „Doing Business in Russia“ bei der HSE beginnt das eigentliche Praktikum. Darüber hinaus haben die Praktikanten die Aufgabe, mit anderen Praktikanten in kleinen Gruppen unternehmensbezogene Projekte zu realisieren.

Quelle: AHK, Deutsch Russische Außenhandelskammer