Bibliothek
© holidu.de

Altehrwürdig bis zeitgemäß: Die 10 spektakulärsten Bibliotheken in Europa

Viele Menschen reisen gerne, weil sie in andere Kulturen eintauchen und Bräuche entdecken möchten. Doch es geht auch anders: Wissbegierige finden alles was sie interessiert in fantastischen Bibliotheken, die selbst oft die Kultur und Geschichte eines Landes verkörpern. Einige enthalten nicht nur seltene Bücher und unzählige Klassiker, deren Inhalte von Buchliebhabern auf der ganzen Welt aufgesogen werden, sondern die Gebäude oder Räumlichkeiten selbst sind echte architektonische Meisterwerke, die es wert sind, besucht und mit allen Sinnen erlebt zu werden.

Holidu hat zehn überwältigende Bibliotheken ausfindig gemacht, die auf der “Bucket List” aller Leseratten stehen sollten. Wer die Wahl hat, hat die Qual, und weil Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, präsentieren wir fünf moderne und fünf altehrwürdige Bibliotheken, die inspirieren und nicht nur Büchernarren zum Träumen und schmökern in alten und neuen Büchern einladen.

Top 5 moderne Bibliotheken

1. Universitätsbibliothek der Wirtschaftsuniversität – Wien, Österreich

Viele kennen die schöne Wiener Nationalbibliothek, die mit ihrem Barockstil und majestätischen Räumen ein echter Augenschmaus ist. Doch nicht nur in puncto altehrwürdiger Bibliotheken überzeugt die österreichische Hauptstadt: Im Universitätsviertel, nur einen Steinwurf von der Donau entfernt, befindet sich die futuristische, 6-stöckige Bibliothek der Wirtschaftsuniversität aus dem Baujahr 1898. Nach einer Brandstiftung im Jahr 2005, die einen Teil der Bibliothek zerstörte, wurde das Gebäude renoviert. Heute begeistern die Innenräume mit geschwungenen Formen und hellen Fenstern nicht nur Leseratten, sondern auch Fans moderner Architektur.
● Bestand: 745.797 Bücher, 59.006 elektronische Bücher, 1.014 Zeitungen, 18.116 digitale Zeitungen, 119 Datenbanken zur Recherche
● Öffnungszeiten: täglich von 8-20 Uhr
● Google-Bewertung: 4.9 ★ aus 51 Bewertungen

Bibliothek

Wirtschaftsuniversität Wie, © holidu.de

2. Universitätsbibliothek Warschau – Warschau, Polen

Die zweite moderne Bibliothek auf der Liste ist ebenfalls eine Universitätsbibliothek, diesmal in Polen. Die Warschauer Universitätsbibliothek befindet sich im Stadtzentrum und wurde im Jahr 1816 gegründet, das neue Gebäude aber erst 1999 eingeweiht. Die neue Bibliothek ist ausgesprochen modern und farbenfroh und verfügt außerdem über eine Terrasse mit vier verschiedenen Gärten. Die Gebäudearchitektur hat der Bibliothek zahlreiche Auszeichnungen eingebracht: Die gesamte Außenstruktur ist aus patiniertem Kupfer und erinnert an ein Gewächshaus, das sich perfekt in die Natur einfügt – nicht zuletzt durch die fantastisch angelegten, dicht bepflanzten Dachgärten.
● Bestand: 350.000 Bücher
● Öffnungszeiten: täglich von 9-21 Uhr
● Google-Bewertung: 4.7 ★ aus 763 Bewertungen

3. Dänische Königliche Bibliothek – Kopenhagen, Dänemark

Die Dänische Königliche Bibliothek in Kopenhagen, auch bekannt als „schwarzer Diamant“, ist ein wahres Juwel der Neo-Moderne, das sich im historischen Zentrum mit Blick auf die Straße von Øresund befindet. Das Gebäude wurde 1999 als eine Erweiterung der alten Bibliothek errichtet und ist eines der bedeutendsten Bauwerke der Stadt. Der schwarze Kubus verzaubert nach außen mit seiner schwarz glänzenden Fassade und großen Fenstern, die insbesondere den Eingangsbereich strahlendes Licht tauchen. Im Innenbereich verführen weitläufige Räume und sanft geschwungene Formen, die der Bibliothek ihr außergewöhnliches Erscheinungsbild verleihen. Neben den sieben Stockwerken wartet eine Terrasse mit Platz für bis zu 600 Personen auf Besucher. Hier finden oftmals Veranstaltungen wie Konzerte und Theateraufführungen statt.

● Bestand: 200.000 Bücher
● Öffnungszeiten: täglich von 9-19 Uhr
● Google-Bewertung: 4.6 ★ aus 399 Bewertungen

4. Zentralbibliothek Oodi – Helsinki, Finnland

Platz vier der Liste liegt ebenfalls im Norden. Wir sprechen hier von der außergewöhnlichen Zentralbibliothek Oodi in Helsinki, die erst Ende 2018 eröffnet wurde. Das imposante dreigeschossige Bauwerk besteht vollständig aus Glas und Holz und ist nicht nur ein Meisterwerk der finnischen Architektur, sondern zudem umweltfreundlich. “Oodi” ist mehr als nur eine Bibliothek: Besucher können hier in Ruhe studieren, Freunde treffen, an Veranstaltungen teilnehmen oder ihre Kreativität ausleben. Im Zwischengeschoss stehen unter anderem Nähmaschinen, 3D-Drucker und sogar ein Tonstudio bereit.

● Bestand: 100.000 Bücher (in 17 Sprachen), Zeitungen, Filme und Videospiele
● Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-22 Uhr / Samstag und Sonntag: 10-20 Uhr
● Google-Bewertung: 4.5 ★ aus 664 Bewertungen

5. Stadtbibliothek am Mailänder Platz – Stuttgart, Germany

Auf acht Ebenen ist die ebenfalls sehr futuristisch anmutende Stadtbücherei am Mailänder Platz in Stuttgart organisiert. Der Gebäudeentwurf, der einen zeitgenössischen Stil mit Minimalismus vereint, stammt von der koreanischen Architektin Eun Young Yi. Symmetrische Eingangs- und Wendeltreppen bieten einen überwältigenden Blick auf das Innere der kubischen Konstruktion und lassen einen die Architektur nicht nur aus verschiedenen Winkeln bewundern, sondern regelrecht erleben. Hier ist für jedes Interessensgebiet und jede Altersklasse etwas geboten!

● Bestand: 500.000 Medien
● Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 9-18 Uhr
● Google-Bewertung: 4.5 ★ aus 486 Bewertungen

Top 5 alte Bibliotheken

1. John Rylands Library – Manchester, UK

Bibliotheken in altehrwürdigen Gemäuern mit beeindruckenden Räumlichkeiten gibt es einige in Europa. Besonders beliebt ist in dieser Kategorie die John Rylands Library in Manchester, die von Enriqueta Rylands in Erinnerung an ihren verstorbenen Mann gegründet wurde. 1889 entwarf der Architekt Basil Champneys das prächtige neugotische Gebäude, für dessen Bau zehn Jahre benötigt wurden. Die Bibliothek befindet sich am Deansgate, im Herzen der Stadt, und beherbergt einen umfangreichen Buchkatalog, der auch viele Sondersammlungen umfasst. Der Lesesaal mit seinen hohen Säulen und der gewölbten Decke mit aufwendigen Dekorationen bietet die perfekte Fotokulisse für den Besuch dieses wirklich legendären Gebäudes.

● Bestand: 1,4 Millionen Medien
● Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 10-17 Uhr / Montag und Sonntag 12-17 Uhr
● Google-Bewertung: 4.8 ★ aus 474 Bewertungen

2. Stiftsbibliothek Admont – Admont, Austria

Mitten in Österreich liegt die größte Klosterbibliothek der Welt. Das Gebäude wurde 1776 im Barockstil fertiggestellt, und im Inneren befinden sich verschiedene künstlerische Elemente wie Statuen, Fresken und Golddekorationen. Der österreichische Architekt Josef Hueber glaubte fest an die Ideale der Aufklärung und dachte, dass neben dem Geist auch die Räume „erleuchtet“ werden sollten. Besonders schön sind die vier Bronzestatuen in den Ecken des Hauptsaals, die Tod, Auferstehung, Hölle und Paradies darstellen. Der Eintritt zu diesem bezaubernden Gebäude kostet 11,50 Euro.

● Bestand: 200.000 Bücher und 1.400 Handschriften (ab dem 8. Jahrhundert)
● Öffnungszeiten: täglich von 10-17 Uhr.
● Google-Bewertung: 4.8 ★ aus 29 Bewertungen

3. Bibliothekssaal im Kloster Wiblingen – Ulm, Deutschland

Auch in der Liste der klassischen Bibliotheken, die an längst vergangene Zeiten erinnern, ist Deutschland vertreten. In Ulm befindet sich das Kloster Wiblingen, das einen atemberaubenden Bibliothekssaal beherbergt, der mit eines der besten Beispiele für Rokoko-Kunst ist. Im Nordflügel des Klosters befindet sich die extravagante 23 Meter lange Bibliothek, reich verziert mit Fresken, Statuen und exquisiten farbigen Marmorsäulen, die absoluten Reichtum ausstrahlen. Das Meisterwerk entstand zwischen 1740 und 1750. Das Ziel des Architekten war es, den Bänden voll mit gesammeltem Wissen einen angemessenen Raum zu geben, der Besucher in Ehrfurcht erstarren lässt. So sind auf dem Deckenfresko heidnische und christliche Quellen abendländischen Wissens zu sehen. Der Eintritt in den Bibliothekssaal kostet 5 Euro.

● Bestand: 9.000 Bücher
● Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr
● Google-Bewertung: 4.6 ★ aus 75 Bewertungen

4. Biblioteca Nazionale Marciana – Venedig, Italien

Eine der größten und renommiertesten Bibliotheken Italiens befindet sich in Venedig und darf in dieser Liste auf gar keinen Fall fehlen: die Marciana-Bibliothek, die heute eine der bedeutendsten Sammlungen griechischer, lateinischer und orientalischer Handschriften der Welt beherbergt. Das Gebäude befindet sich auf dem Markusplatz und wurde 1588 fertig gestellt, obwohl der Vorschlag für eine öffentliche Bibliothek bereits 1362 von Petrarca vorgelegt wurde. Das von Sansovino entworfene Gebäude hat einen eleganten Stil und ausgesprochen ungewöhnlichen Stil für die Zeit, in der es gebaut wurde. Zur Schönheit der Innenräume trugen Maler bei, die sich an Tizian und Tintoretto orientierten.

● Bestand: 622.804 Bände, 2.887 Inkunabeln, 24.069 Manuskripte des 16. Jahrhunderts und weitere 13.113 Manuskripte
● Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8:20-19 Uhr / Samstag und Sonntag 8:20 – 13:30 Uhr
● Google-Bewertung: 4.4 ★ aus 137 Bewertungen

 

Bibliothek

Bibliothek Sainte-Geneviève, © holidu.de

5. Bibliothek Sainte-Geneviève – Paris, Frankreich

Diese schöne Pariser Bibliothek, eine von vielen in der französischen Hauptstadt, befindet sich im 5. Arrondissement und wurde 1850 fertiggestellt. Die Besonderheit des Gebäudes besteht darin, dass die Hauptfassade einerseits im Stil der Neorenaissance gehalten ist und eine lange, rechteckige Form aufweist. Andererseits entstanden die Innenräume durch Gusseisenbau, der, unüblich für die damalige Zeit, regelrecht in Szene gesetzt wurde, anstatt unsichtbar gemacht. Hinzu kommt, dass diese Bibliothek die erste in Frankreich war, die nicht zu einem Schloss oder Kloster gehörte, sondern als öffentliche Präsenzbibliothek in einem komplett eigenständigen Gebäude entstand. In die Fensterbrüstungen eingraviert sind Namen bedeutender Dichter, Denker und Forscher. Dieser Ort des Wissens ist dementsprechend ein würdiger Abschluss des Rankings.

● Bestand: 1,5 Millionen Bücher, 85.000 Manuskripte, 15.000 Zeitschriften, 87 Datenbanken
● Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 14-18 Uhr
● Google-Bewertung: 4.3 ★ aus 246 Bewertungen