© Matthew Smith - Unsplash.com

In Deutschland gab es europaweit die meisten Flugprobleme

In Deutschland haben Flugreisende den größten Anspruch auf Entschädigungen aufgrund von Flugproblemen. In keinem anderen Land in Europa gab es mehr Flugverspätungen und -ausfälle. Das ist das Ergebnis der Analyse von dem Fluggasthelfer-Portal AirHelp. Rund 823 Millionen Euro schulden Fluggesellschaften Flugreisenden in Deutschland insgesamt aufgrund von Flugproblemen, die die Airlines selbst verursacht haben. Das sind über 500 Millionen Euro mehr als im Vorjahreszeitraum. Wie die Ergebnisse der einzelnen Länder und Flughäfen aussehen, zeigt dieser Beitrag.

Flugverspätungen- und ausfälle

Am Flughafen Tegel fliegt es sich wieder pünktlicher

Der Flughafen Berlin-Tegel schnitt im Verspätungs-Ranking im letzten Jahr oft schlecht ab. Darauf angesprochen, verwiesen Sprecher des Airports immer wieder auf die schlechte Performance der mittlerweile insolventen Fluggesellschaft Air Berlin. Anlässlich des ersten Jahrestages der Einstellung des Flugbetriebes von Air Berlin wurde nun geprüft, ob der Flugverkehr in Berlin-Tegel mittlerweile wieder besser läuft. Das Ergebnis: Der Flughafen konnte seine Pünktlichkeitswerte seit dem 28. Oktober 2017 als einziger großer deutscher Flughafen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbessern, obwohl es in diesem Jahr ein europaweites Flugchaos wie nie zuvor gab.

Flugverspätungen- und ausfälle

Flugverspätungs-Ranking: Auf diesen Strecken gibt es die meisten Probleme

Im Jahr 2018 gab es europaweit extrem viele Flugverspätungen und -ausfälle. So starteten allein an deutschen Flughäfen im Schnitt fast 700 Flüge pro Tag nicht nach Plan. Welche europäischen Flugstrecken im letzten Jahr besonders häufig von Problemen betroffen waren, zeigt die Analyse. Demnach sind auch 14 deutsche Flughäfen als Start oder Ziel in der Liste der 50 problematischsten Flugstrecken vertreten.

Flugverspätungen- und ausfälle