© Travelcircus

Citytrip: 10 Städte für einen verlängerten Sommer

Der Sommer ist vorbei – wer den Herbst nun nutzen will, um noch einen Städtetrip in die Sonne zu machen, braucht nicht weit zu fliegen. In welchen europäischen Städten man den Herbst noch genießen kann, zeigt Travelcircus im Städteranking. 

Das Portal hat 33 europäische Städte ausfindig gemacht, in denen es selbst im Oktober noch über 20 Grad warm ist und sie hinsichtlich verschiedener Faktoren auf ihr herbstliches Sommerpotenzial untersucht. Das sich daraus ergebende Ranking kürt die besten Städte für einen sommerlichen Herbstcitytrip.

Italien und Spanien gut geeignet für Citrytrips

Wer der kalten Jahreszeit entfliehen und stattdessen den Sommer verlängern will, der wird in Italien und Spanien besonders schnell fündig: Fünf spanische Städte schaffen es in die Top Ten. Italien ist zweimal vertreten und schafft es mit Rom auf Platz Eins.

Für ein spontanes und günstiges Wochenende eignet sich ein Citytrip am besten nach Palma de Mallorca oder Neapel. Flüge von Berlin in diese zwei Städte sind an den Oktoberwochenenden am günstigsten. Am teuersten hingegen ist ein spontaner Flug nach Paphos, der mehr als dreimal so viel kostet.

Sommer, Sonne, Badespaß haben Reisende im Herbst auf Gran Canaria. Dort liegen die Wassertemperaturen das ganze Jahr über bei etwa 20 Grad. Doch es muss nicht immer das Meer sein, auch zahlreiche Freibäder laden in Las Palmas zum Baden ein.

Städte mit kurzen Flugzeiten

Um das meiste aus einem Städtetrip zu holen, lohnt sich auch ein Blick auf die Flugzeiten. Am schnellsten ist man in Bologna, San Marino und Split. Dort liegen die Flugzeiten bei unter zwei Stunden. Mehr als vier Stunden Flugzeit ab Berlin muss man nach Tirana (keine Direktverbindung), Madeira und Las Palmas auf Gran Canaria einplanen. Die meisten Reiseziele des Rankings sind jedoch in unter drei Stunden zu erreichen.

Rom beliebt für Sightseeing

Mit über 1.300 Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen ist Rom der deutliche Sieger dieser Kategorie. Neben den bekannten Wahrzeichen Kolosseum und Trevi Brunnen gibt es noch sehr viel mehr in der italienischen Hauptstadt zu entdecken. Ein wahrer Geheimtipp für Architekturinteressierte ist zum Beispiel das Quartiere Coppedè.

Günstige Cocktails in Tirana

In keiner anderen Stadt sind Cocktails so günstig wie in der albanischen Hauptstadt Tirana. Gerade einmal 4,37 Euro kostet ein Mojito dort durchschnittlich. In Monaco hingegen muss man für einen Cocktail tief in die Tasche greifen: Dort kostet ein vergleichbarer Cocktail stolze 12,33 Euro.

Das Städte-Ranking im Überblick:

1. Rom

Der erste Platz geht nach Bella Italia. Sonne satt, italienisches Flair und leckeres Gelato laden auch im Oktober zu einer sommerlichen Städtereise ein. Bei bis zu 22°C und sechs Sonnenstunden am Tag lassen sich die über 1.300 Sehenswürdigkeiten bestens erkunden. Auch in puncto Outdoor-Aktivitäten kann Rom punkten – perfekt also für alle, die bei ihrer Sommerverlängerung etwas aktiver sein wollen.

Quelle: Travelcircus

2. Barcelona

Angenehme 21 Grad und fünf Sonnenstunden täglich machen Barcelona selbst im Oktober noch zu einem sommerlichen Ziel. Naturfreunde und aktive Besucher sind in der schönen Stadt beinahe keine Grenzen gesetzt. Von Fahrradtouren über Weinproben bis hin zu Wassersport im Mittelmeer ist alles dabei. Auch an Parks mangelt es in Barcelona nicht – allen voran der von Antoni Gaudí geschaffene Park Güell, dessen Besuch bei einer Reise nach Barcelona nicht fehlen darf. Kein Wunder also, dass es bereits über 42 Millionen Beiträge mit dem Hashtag #Barcelona auf Instagram gibt.

3. Sevilla

Wen der Süden Spaniens reizt, nicht so sehr aber die Temperaturen von zum Teil über 40 Grad, sollte im Oktober nach Sevilla kommen. Denn dann lässt es sich bei etwa 26 Grad und acht Sonnenstunden am Tag wunderbar aushalten. So kann man bequem durch das Stadtzentrum mit seiner außergewöhnlichen Architektur schlendern und sollte unbedingt den beeindruckenden Königspalast Alcázar besuchen, aber auch die Kathedrale mit der Giralda und die Plaza de España.

4. Palermo

Palermo ist ein absoluter Geheimtipp. Wer sich gerne eher abseits des Massentourismus bewegt, ist in der sizilianischen Hauptstadt genau richtig. Von Berlin aus gelangt man in nur zweieinhalb Stunden nach Palermo und bekommt auch noch im Herbst angenehme Temperaturen und viele Sonnenstunden geboten. Der künstlerische Reichtum mit europäischen und orientalischen Charakterzügen und die Architektur mit barocken, normannischen, byzantinischen und arabischen Einflüssen prägen das unglaublich vielfältige Stadtbild, das man einfach gesehen haben muss.

5. Varna

Der fünfte Platz im Ranking geht an Varna, die Hafenstadt an Bulgariens Küste. An den langen Stränden der Schwarzmeerküste kann man auch im Oktober noch die Seele baumeln lassen, wenn es mit 21 Grad noch immer angenehm warm ist. Noch besser ist, dass dort das Eis am günstigsten ist, so kann man dort bei strahlendem Sonnenschein noch ausgiebig schlemmen oder sich den ein oder anderen erfrischenden Cocktail gönnen. Aber auch die Stadt selbst ist eine Reise wert, bietet sie doch eine jahrtausendealte Geschichte und zahlreiche kulturelle Veranstaltungen.

6. Paphos

An der Westküste Zyperns gelegen, ist Paphos eine der bekanntesten Städte der Insel und punktet mit seinem mittelalterlichen Kastell direkt am Hafen und den antiken Ruinen zahlreicher Tempel, Säulenhallen und Opferstätten. An Sehenswürdigkeiten aus vergangenen Tagen mangelt es dort also keinesfalls. Mit noch bis zu 29 Grad und ganzen neun Sonnenstunden am Tag ist Paphos zudem der deutliche Sieger in den beiden Wetter-Kategorien.

Quelle: Travelcircus

7. Las Palmas

Strandurlaub im Herbst ist auf Gran Canaria möglich, genauer in der Hauptstadt Las Palmas. Bei noch knackigen 26 Grad im Oktober lässt es sich dort auch am Strand noch prima aushalten – am besten mit einem leckeren Cocktail in der Hand, denn die sind dort vergleichsweise günstig. Aber auch die Stadt selbst hat einiges zu bieten und beeindruckt mit einem reichen kulturellen und historischen Erbe. Vor allem die Altstadt besticht mit ihrer traditionell kanarischen Architektur.

8. Palma de Mallorca

Auch das Lieblingsreiseziel der Deutschen hat es für eine Sommerreise im Oktober in die Top 10 geschafft. Ab Berlin ist die Inselhauptstadt Palma bequem in zweieinhalb Stunden zu erreichen und hält selbst im Herbst noch ein richtiges Sommerfeeling bereit. Als größte Stadt Mallorcas hat vor allem die Altstadt einiges für seine Besucher zu bieten, von gemütlichen Gassen bis zu jahrhundertealten Gebäuden mit besonderen architektonischen und künstlerischen Elementen.

9. Valencia

Als spanische Küstenstadt ist Valencia nicht nur im Sommer eine Reise wert, sondern auch noch dann, wenn anderswo bereits kühle Herbsttemperaturen den Alltag beherrschen. So lohnt es sich, die Hafenstadt an der Costa Blanca zu besuchen und sommerliche Erinnerungen zu schaffen. Die facettenreiche Stadt hat so einiges zu bieten, von architektonischen Highlights über bunte Märkte bis zur bezaubernden Altstadt.

10. Lissabon

Den letzten Platz der Top Ten im Herbststädte-Ranking sichert sich Lissabon. Die portugiesische Hauptstadt ist eine der charismatischsten und lebhaftesten Metropolen in Westeuropa und eine Städtereise absolut wert. Durchschnittlich acht Sonnenstunden am Tag sind optimale Voraussetzungen, um den besonderen Charme der Perle am Atlantik auszukosten und die wunderschönen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Aber auch Natur- und Outdoor-Liebhaber kommen in und um Lissabon voll auf ihre Kosten.

Quelle: Travelcircus