Städtevergleich
© nd3000 - Fotolia.com

Die beliebtesten Städte Europas zum Urlauben

Italienische Städte sind 2018 sehr beliebt bei Touristen. Dies hat eine Analyse von Travelcircus ergeben. Die weltbekannten Städte liegen dabei eher im Mittelfeld.

Städtereisen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Dabei sind Europas Städte vielfältig und wetteifern um die Gunst der Touristen. Doch welche Stadt bietet verhältnismäßig für seine Touristen am meisten, ohne dabei gleich überlaufen zu sein? Travelcircus hat für 100 der beliebtesten Städte Europas über 1.000 touristisch relevante Fakten zusammengetragen, analysiert und miteinander verglichen.

Städtevergleich

Quelle: Travelcircus

Italien ist beliebt

Bella Italia liegt im Ranking der besten europäischen Städte für Urlauber 2018 ganz weit vorne – gleich fünf italienische Städte haben es in die Top 10 geschafft: Neapel, Palermo, Genua, Verona und Bologna punkten vor allem mit wenig Touristenandrang, einer großen Restaurant- und Hotelvielfalt sowie abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten.

Metropolen im Ranking abgeschlagen

London, Paris, Barcelona, Rom und Berlin ziehen jedes Jahr Millionen Besucher an. Doch wer denkt, dass die großen und bekannten Metropolen auch im Ranking der besten europäischen Städte ganz weit vorne liegen, der irrt! Während Rom und Barcelona auf den Plätzen 36 und 37 noch im vorderen Mittelfeld liegen, schafft es Paris gerade einmal auf Platz 66, gefolgt von Berlin auf Platz 67. Auch das allzeit beliebte Ziel London schafft es nur auf Platz 69.

Städtevergleich

Quelle: Travelcircus

Unbekannte Städte sind lohnenswert

Noch eher unbekannt unter den europäischen Städten ist Minsk – pro Einwohner kommen gerade einmal 0,35 Übernachtungsgäste in die Stadt. Zum Vergleich: In Valletta auf Malta sind es 317 Gäste pro Einwohner! Dass Minsk auch optisch lohnenswert ist, beweisen die vielen Instagram-Beiträge mit dem Hashtag #Minsk – 8,71 Fotobeiträge gibt es im Schnitt pro Übernachtungsgast.

Monaco macht sich gut auf Bildern

Die meisten Fotos machen Reisende in Monaco – getreu dem Motto „sehen und gesehen werden“ kommen auf jeden Übernachtungsgast etwa 12 Instagram-Posts. Bei den anderen Faktoren schneidet der Fürstenstaat eher mittelmäßig ab und landet insgesamt auf Platz 30.

Die meisten Hotels gibt es am Matterhorn

Die größte Hotelvielfalt erwartet Städteurlauber in Zermatt. In der schweizer Stadt am Fuße des berühmten Matterhorns gibt es verhältnismäßig die meisten Hotels pro Tourist. Am wenigsten Hotels pro 1.000 Übernachtungsgäste finden Urlauber dagegen in Valletta.

Auf Malta bleibt man lang

Dafür bleiben Urlauber in Valletta aber durchschnittlich am längsten – und zwar ganze 7,87 Tage. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in diesem Ranking beträgt 2,32 Nächte. Leicht unter dem Durchschnitt liegt Hamburg mit einer Aufenthaltsdauer von 2 Tagen. Am wenigsten Zeit verbringen Städteurlauber übrigens in Moskau und Istanbul. Hier bleiben Städtereisende durchschnittlich nicht viel länger als eine Nacht.

Genua: Eine Vielfalt an Restaurants

Wer es kulinarisch vielfältig mag sollte nach Genua reisen. In der italienischen Stadt gibt es die meisten Restaurants pro Urlauber. Auch in Lyon, Valencia und Neapel gibt es eine große Auswahl an Restaurants. Schlusslicht in puncto kulinarische Vielfalt ist überraschend Paris – gerade einmal 0,06 Restaurants gibt es in der Stadt der Liebe pro 1.000 Übernachtungsgäste. Beim Spitzenreiter Genua sind es fast 40-mal so viele Restaurants!

In Antwerpen lässt es sich gut shoppen

Wer einen Shopping-Städtetrip machen möchte, denkt wahrscheinlich sofort an Paris und London. Das Ranking zeigt jedoch: Die meisten Shoppingmöglichkeiten pro Übernachtungsgast gibt es in Antwerpen und Kiew. Die allzeit bekannten Shoppingmetropolen Paris und London landen lediglich auf Platz 61 und 71. Am wenigsten Shoppingvielfalt erwartet Urlauber in Antalya und Pisa.

Platz 1 für Kiew

Die Goldmedaille im Ranking der besten europäischen Städte für Urlauber 2018 geht an Kiew! In der ukrainischen Hauptstadt gibt es verhältnismäßig nicht nur die meisten Museen, sondern auch die meisten Parks und Wellnessangebote pro Tourist. Auch in puncto Shopping und Restaurantvielfalt schneidet Kiew gut ab. Ein weiterer Pluspunkt: der Touristenandrang in Kiew ist noch überschaubar – gerade einmal 0,41 Übernachtungsgäste gibt es pro Einwohner.

Städtevergleich

Quelle: Travelcircus