© Hanoi Photography - fotolia.com

Aufgabegepäck: Koffer verteuern den Flugpreis

Je nach Route und Tarif kostet die Mitnahme von Gepäck auf Flugreisen bis zu 95 Euro pro Stück und Strecke. Noch teurer wird es, wenn Flugreisende ihren Koffer nicht im Voraus, sondern erst am Flughafen buchen. Hierfür können bis zu 160 Euro fällig werden. Dies ergibt eine Betrachtung von CHECK24.

Die genannten Preise gelten jeweils für das erste Gepäckstück pro Person, die Preise für weitere Gepäckstücke können abweichen.

Das Portal empfiehlt, dass Verbraucher ihr Aufgabegepäck in jedem Fall gleich mit dem Flug buchen sollten. Eine nachträgliche Gepäckbuchung am Flughafen ist meistens deutlich teurer.

Gepäckgebühren verteuern Flugticket um bis zu 57 Prozent

Bei den betrachteten Beispielflügen verteuern Gepäckgebühren den Ticketpreis um bis zu 57 Prozent. Auf der Strecke zwischen Salzburg und London zahlen Reisende ohne Gepäck 122 Euro, für den ersten Koffer werden zusätzlich 70 Euro fällig. Kunden, die nicht nur mit Handgepäck reisen, haben zwei Möglichkeiten, mit Gepäck zu reisen. Entweder bucht der Reisende einen Tarif inklusive Freigepäck oder einen Tarif ohne Freigepäck und bucht den Koffer kostenpflichtig hinzu. Ein Gepäckgebührenrechner hilft Verbrauchern, die günstigste Variante für einen Flug mit Aufgabegepäck zu finden. Eine dreiköpfige Familie spart so in der aktuellen Betrachtung bis zu 49 Prozent bzeziehungsweise 130 Euro für Hin- und Rückflug.

 

Bildquelle: „obs/CHECK24 GmbH“