Haustausch
© Pixabay

Haustausch zur Weihnachtszeit besonders beliebt

Bereits im Sommer hatte sich der Haustausch in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Dieser Trend setzt sich auch gegen Ende 2017 fort: Um die Weihnachtszeit herum organisierten nochmal 20 Prozent mehr Deutsche ihren Urlaub via Haustausch auf der Plattform GuestToGuest als 2016.

Haustausch

Grafik: GuestToGuest

Die Möglichkeit, das Haus mit anderen Paaren und Familien zu tauschen, lässt Familien kostengünstig fernab des Massentourismus verreisen und in vollausgestatteten, originellen Unterkünften wohnen. Doch wo fahren Deutsche via Haustausch hin? Und für wie lange? Was sind die beliebtesten Reiseziele? Das Haustausch-Barometer 2017 zur Weihnachtszeit gibt Antworten.

Im Schnitt übernachten Familien ganze neun Nächte in einem der getauschten Häuser. Am liebsten tun sie dies zur Weihnachtszeit übrigens in Spanien, Frankreich und den USA. In deutsche Familienhäuser zieht es weltweit übrigens vorrangig Franzosen, Spanier und Niederländer.

Haustausch

Grafik: GuestToGuest

Bemerkenswert: Unter den Häuslewechslern befinden sich genauso viele Senioren wie Familien. Nur etwas mehr als jedes zehnte Pärchen tauscht bislang das Heim. Dies könnte daran liegen, dass junge Leute seltener über Wohneigentum verfügen als etwa die älteren Semester.