E-Visum
© Rawpixel.com - Fotolia.com

Änderungen bei E-Visa für Indien und Kirgisien

Reisende nach Indien und in die Kirgisische Republik haben es künftig leichter, ein Visum für den Aufenthalt in diesen Ländern zu beschaffen.

So hat die indische Regierung das E-Visum für Indien weiter ausgebaut. Zu den wichtigen Änderungen gehört die verlängerte Aufenthaltsdauer von 60 Tagen. Für formelle Geschäftstermine ist weiterhin die Beantragung eines regulären Business-Visums für Indien empfehlenswert.

Weitere Informationen zur Beantragung des neuen E-Visums enthält ein Merkblatt der AHK Indien. Kontakt: duesseldorf@indo-german.com.

Kirgisien führt E-Visum ein

Zum 1. September 2017 hat die Kirgisische Republik das elektronische Visum (E-Visum) eingeführt, das Besuche im Land zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken mit einer Dauer von bis zu 90 Tage ermöglicht.

Das E-Visum kann über die Webseite des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Kirgisischen Republik beantragt werden. Davon unbenommen werden Visa weiterhin von den kirgisischen Auslandsvertretungen erteilt.

Weitere Informationen dazu hat die Kirgisische Botschaft auf ihrer Website veröffentlicht.