Anzeige
© prabowo - Fotolia.com

Broschüre über Markteintritt in Rumänien

Die Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer (AHK) hat eine Broschüre für deutsche Unternehmen erstellt, die in Rumänien eine Niederlassung gründen oder verstärkt mit rumänischen Geschäftspartnern kooperieren wollen.

Die Publikation „Wachstumsmarkt Rumänien“ enthält wichtige wirtschaftliche Kennzahlen und Informationen über Rumänien und vermittelt ein umfangreiches Bild über die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft. Anhand von Grafiken und Karten werden Vergleiche zwischen den makroökonomischen Zahlen Rumäniens und denen seiner Nachbarländer dargestellt, außerdem informiert die Publikation über die Import- und Exporttätigkeit, die Wirtschafts- und Transportinfrastruktur und über die Ausbildungssituation. Zusätzlich bietet die Broschüre eine Übersicht hilfreicher Ansprechpartner für die ersten Schritte auf dem rumänischen Markt.

Derzeit sind rund 7.500 Unternehmen mit deutschem Stammkapital in Rumänen registriert. Deutschland ist für das osteuropäische Land der wichtigste Handelspartner – noch vor Italien, Ungarn und Frankreich. Die wichtigsten Standortvorteile Rumäniens sind ein relativ niedriges Lohnniveau, eine niedrige Steuerbelastung von 16 Prozent sowie ein größtenteils dem EU-Recht angepasstes Rechtssystem (EU-Beitritt war im Jahr 2007).

Die Publikation steht auf der Internetseite der AHK Rumänien kostenfrei zum Download bereit.