© Pixabay

In welchen Ländern die Badequalität am höchsten ist

Die Urlaubssaison startet und am liebsten machen die Deutschen Strand- und Badeurlaub. Nicht ganz unwichtig bei dieser Art der Urlaubsgestaltung: Die Wasserqualität. Die Europäische Umweltagentur untersucht daher jährlich, wie es um die Qualität der Badegewässer in Europa steht. Geprüft wurden im vergangenen Jahr mehr als 21.000 Küsten- und Binnenbadestellen in den 28 EU-Mitgliedsstaaten plus Albanien und der Schweiz.

Durchweg ausgezeichnet sind dabei die Badegewässer in Luxemburg. Allerdings verfügt das kleine Land auch nur über elf Badestellen. Auf Zypern wurden 113 Gewässer untersucht. 99,1 Prozent davon weisen eine ausgezeichnete Qualität auf, in Malta sind es mit 98,9 fast genauso viele. Deutschland sichert sich mit 90,8 Prozent ausgezeichneter Badestellen den achten Platz. Untersucht wurden hier 2.292 Badegewässer, wie die Grafik von Statista zeigt. Damit liegt die Bundesrepublik etwa gleich auf mit Italien, das aber über sagenhafte 5.518 Badegewässer verfügt. Kein Wunder also, dass das Land des „Dolce Vita“ seit mehr als einem halben Jahrzehnt zu einem der liebsten Reiseziele der Deutschen gehört.

Die Grafik zeigt die EU-Länder mit der höchsten Badequalität bei Binnen- und Küstenbadegewässern 2016

Infografik: Wo man im Urlaub am besten badet | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista