© Sean K - Fotolia.com

Günstiger Wechselkurs: Wo Urlauber jetzt sparen können

Fernreisen werden dank günstiger Wechselkurse immer attraktiver. Ob steigende Inflationsrate oder ein plötzlicher Austritt aus der Europäischen Union, beides kommt deutschen Reisenden für den nächsten geplanten Urlaub zugute.

Das Portal Travelcircus hat den Wechselkursverlauf von 178 Ländern zum Euro analysiert und herausgefunden, wo ein Urlaub besonders günstig ist. Demnach zeigen Mexiko, Argentinien, England, Guinea, Mongolei und Papua Neuguinea die beste Trendentwicklung. So kostet beispielsweise ein Bier in Buenos Aires (Argentinien) heute 3,98 Euro (67 Pesos), vor zwei Jahren hätten Sie für das gleiche Bier noch ~ 6,50 Euro bezahlt.

Travelcircus hat für die Wechselkursschnäppchen des Jahres zusammengestellt und zeigt die sechs spannendsten Länder, in denen sich das Geld ausgeben so richtig lohnt.

Mexiko (Nord-Amerika)

Wechselkurs Januar 2015:

1 Euro = 17,41 mexikanischer Peso

Wechselkurs Januar 2017:

1 Euro = 22,72 mexikanischer Peso

(plus 31 Prozent)

Inflationsrate: 3,36 Prozent

Haben Sie gewusst, dass Mexiko und die USA durch eine 3.144 Kilometer lange Grenze getrennt werden und somit zur zweitlängsten Grenze der Welt gehört? Mexiko Stadt hat sich in den letzten Jahren zu einer luxuriösen Millionenmetropole entwickelt mit guten Hotels, feiner Küchen und exklusiven Bars und Nachtclubs an jeder Ecke.

Wirtschaft: Seit dem Wahlsieg des neuen US-Präsidenten Donald Trump ist der mexikanische Peso auf Talfahrt. Wegen der hohen Abhängigkeit Mexikos vom Handel mit den USA reagiert der Peso besonders stark auf politische Entwicklungen im nördlichen Nachbarland. Deshalb sollten Sie gerade jetzt eine Reise nach Mexiko planen, denn der Euro ist aktuell 30,5Prozent stärker als noch Anfang 2015. So können Urlauber jetzt bereits die berühmten Enchiladas ab schon einem Euro genießen. Ein weiteres Preisbeispiel ist eine Tour zur berühmten Chichen Itza Pyramide (Ruinenstätte). Aktuell zahlen Sie 19,80 Euro für eine Besichtigung. Vor zwei Jahren hätten Sie noch 25,85 Euro (+ 6,05 Euro) dafür bezahlt.

Reisetipp: Die Altstadt von Mexiko Stadt, das sogenannte Herz der Stadt, hat den Titel des Weltkulturerbes aufgrund ihres historischen und kulturellen Wertes erhalten. Die Ruinen in Tulum gehören zu den besterhaltenen der Maya und sind die Einzigen, die direkt am Meer zu finden sind. Außerdem bietet Tulum wunderschöne Tauch- und Schnorchelgegenden. Nicht weit entfernt befinden sich Mexikos Cenoten, ein riesengroßes Unterwasserhöhlensystem, welches Sie unbedingt ansehen sollten! Und wer das Tanzbein schwingen möchte, sollte zum Springbreak nach Cancún – die größte und wohl bekannteste Party der Welt.

Beste Reisezeit: Im Norden von Mexiko kann es im Sommer sehr warm werden und im Winter sehr kalt (ab 2000 m sogar Schnee), während es in Mexiko Stadt ganzjährig angenehme ~ 23°C warm ist. An der Küste ist die beste Reisezeit von November bis April, da in den anderen Monaten die Regenzeit herrscht.

Preise für eine Mahlzeit: circa 5 – 8 Euro (Essen), an Straßenrändern kostet eine Mahlzeit zwischen 1-2 Euro; 1,89 Euro (Bier)

Argentinien (Süd-Amerika)

 

Wechselkurs Januar 2015:

1 Euro = 10,03 argentinische Peso

Wechselkurs Januar 2017:

1 Euro = 16,85 argentinische Peso

(plus 64 Prozent)

Inflationsrate: 40,5 Prozent

„Ein Argentinier ist ein Italiener, der Spanisch spricht, Engländer sein will und sich wie ein Franzose benimmt.“ Sie wollten schon immer einmal den Charme Argentiniens erleben? Dann empfiehlt es sich dieses Jahr eine Reise in das zweitgrößte Land Südamerikas zu machen.

Wirtschaft: Aktuell liegt der Währungskurs bei 1 Euro = 16,85 Peso und ist damit 64 Prozent stärker als noch Anfang 2015. Der Nachteil: Die Inflationsrate des Landes ist mit 40,5 Prozent so hoch, dass bei vielen Argentiniern das Vertrauen in die eigene Währung sinkt. Aus diesem Grund nutzen immer mehr Argentinier den US-Dollar als Zahlungsmittel. Tauschen Sie Ihre Euros noch in Deutschland in US-Dollar und erst vor Ort in Pesos um. Hier zwei Preisbeispiele: Der Eintritt der Iguazú Wasserfälle kostete Sie im Jahre 2015 noch 32 Euro, während Sie heute nur 19,50 Euro (330 ARS) zahlen. Dank günstigen Wechselkurs sparen Sie so bereits 12,50 Euro. Ein weiteres Beispiel ist eine einfache Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Hier zahlen Sie aktuell nur noch ca. 0,39 Euro (6,50 ARS), 2015 waren es noch 0,65 Euro.

Reisetipp: Buenos Aires, bekannt als das Paris Südamerikas, und die Bariloche in der sie sowohl im Sommer als auch im Winter Urlaub machen können, empfehlen wir Ihnen als unseren persönlichen Reisetipp. Entdecken Sie zudem die Iguazú Wasserfälle, welches eines der sieben Weltwunder der Natur ist. Dort werden Sie Zeuge, wie sich 7000 Kubikmeter Wasser pro Sekunde in die Tiefe stürzen.

Beste Reisezeit: Für einen Sommerurlaub bieten sich die südamerikanischen Sommermonate von November bis März an. Wer lieber Winterurlaub machen möchte, sollte von Juni bis Oktober verreisen.

Preise für eine Mahlzeit: circa 10 Euro (Essen); 3,98 Euro (Bier)

England (Europa)

Wechselkurs Januar 2015:

1 Euro = 0,75 Pfund

Wechselkurs Januar 2017:

1 Euro = 0,87 Pfund

(plus 16 Prozent)

Inflationsrate: 1,2 Prozent

Urlaubsfreude dank Brexit: Reichlich Gründe die Insel zu besuchen, gab es schon immer. Alleine die Hauptstadt Englands, London, zieht jedes Jahr Millionen Städtereisende an. Dank des Brexits ist der Wechselkurs jetzt erst Recht auf der Seite deutscher Urlauber.

Wirtschaft: Der durch den Volksentscheid im Juni beschlossene Austritt des Königreichs aus der EU wirkt sich nicht nur auf die politische Stimmung im Land aus, auch das Pfund hat unter dem bevorstehenden Exitus zu leiden. Das wiederum kommt deutschen Urlaubern zugute. Beispiel gefällig? Eine einfache Fahrt mit der U-Bahn kostet umgerechnet aktuell knapp 5,50 Euro, noch vor einem Jahr lagen die Kosten bei 6,95 Euro. Oder Sie erkunden die Welt von Harry Potter in den Warner Bros. Studios für jetzt nur 43 Euro (£ 37). Noch vor zwei Jahren hätten sie für denselben Preis 49 Euro bezahlt.

Reisetipp: Ob eine erlebnisreiche Sightseeingtour in London oder ein entspanntes Wochenende am Brighton Beach, England hat generell viel zu bieten. Zurzeit bietet sich Cambridge an, die Hauptstadt der Grafschaft Cambridgeshire. Nicht nur Charles Darwin, Isaac Newton oder Stephen Hawking, allesamt ehemalige Studenten der Elite-Uni, sind Gründe für den Besuch der angesehensten Universität der Welt.

Beste Reisezeit: Da das Klima dem deutschen Wetter gleicht, herrschen die besten Temperaturen im Sommer. Allerdings muss man im „good old England“ immer mit Regenschauern rechnen. Packen Sie zur Sicherheit also einen Regenschirm ein.

Preise für eine Mahlzeit: circa 15 Euro (Essen); 3,01 Euro (Bier)

Guinea (Afrika)

Wechselkurs Januar 2015:

1 Euro = 7.933,53 Franc Guinéen

Wechselkurs Januar 2017:

1 Euro = 10.030,35 Franc Guinéen

(plus 26 Prozent)

Inflationsrate: 8,6 Prozent

Guinea liegt in Westafrika direkt an der Küste des Atlantischen Ozeans. Dort können Sie den sinkenden Temperaturen Deutschlands entfliehen und einen Sommerurlaub im Winter genießen.

Wirtschaft: Im Juni 2016 wurde Guinea offiziell als Ebola-frei erklärt und kann nun sorgenfrei erkundet werden. Der dadurch entstandene Fall der Währung um 26 Prozent, kommt Ihnen bei der Entdeckung Guineas entgegen. Ein Doppelzimmer in einem Drei-Sterne Hotel in Conakry können Sie jetzt für bereits 70 Euro buchen und sparen 18 Euro bei einer Übernachtung. Wenn Sie vor Ort eine Rundreise machen möchten, empfehlen wir Ihnen sich ein Auto zu mieten.  Die Benzinpreise liegen umgerechnet nur noch bei 0,90 Euro pro Liter. Vor zwei Jahren lagen sie noch bei 1,20 Euro.

Reisetipps: Conakry oder auch „Petite Marseille“ ist die Hauptstadt des Landes und liegt direkt an der Küste, von der aus man die schönen Strände und vorgelagerten Inseln entdecken kann. Die Restaurants in der Hauptstadt bieten hauptsächlich westliche Spezialitäten an. Wer also die einheimischen Speisen einmal kosten möchte, sollte über den Markt schlendern und sich durch die unzähligen Essensstände am Straßenrad probieren. Die Los-Inseln direkt vor der Küste laden zum Entspannen und Sonnenbaden am Strand ein. Das Fouta Djalon Plateau gehört zu den schönsten Wandergebieten Westafrikas und kann auf mehreren Wegen erkundet werden.

Beste Reisezeit: Das Jahr teilt sich in Guinea in zwei Phasen, die Trockenzeit von Dezember bis April und die Regenzeit von Mai bis November, auf. Die Temperaturmittelwerte liegen zwischen 22 bis 32°C. Wir empfehlen in der Trockenzeit zu reisen.

Preise für eine Mahlzeit: circa 10 Euro (Essen); 2,79 Euro (Bier)

Mongolei (Asien)

Wechselkurs Januar 2015:

1 Euro = 2.181,50 Tögrög

Wechselkurs Januar 2017:

1 Euro = 2.646,03 Tögrög

(plus 21 Prozent)

Inflationsrate: 0,02 Prozent

Haben Sie gewusst, dass die berühmte Chinesische Mauer gebaut wurde, um damals plündernden Mongolenstämme von China fernzuhalten? Zwischen Tradition und Moderne: Die Mongolei ist ein kontrastreiches und kulturgeprägtes Land.

Wirtschaft: Besonders dieses Jahr lohnt sich eine Reise in die Mongolei. Nachdem die Inflationsrate der Mongolen sich Anfang 2016 deutlich erholt hat, beklagt die Währung immer noch einen kräftigen Werteverlust. So kommt es, dass der Euro gegenüber dem Tögrög um mehr als 21Prozent an Wert gestiegen ist. Für eine Stärkung beim Sightseeing probieren Sie doch mal die landestypischen Buuz-Teigtaschen, sechs Stück können Sie schon für 5.000 Tögrög (1,90 Euro) bekommen. Selbst ein anständiges Steak können Sie ab 20.000 Tögrög genießen, das entspricht etwa 7,50 Euro. Noch vor zwei Jahren hätten Sie knapp 10 Euro dafür bezahlt.

Reisetipps: Angefangen mit Ulan Bator der Hauptstadt der Mongolei, findet man dort zahlreiche imposante Bauwerke, Galerien und Museen. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten liegt etwas außerhalb und ist eine 30 Meter hohe Dschingis Khan Statue, welches das derzeit höchste Reiterstandbild der Welt ist. Wenn Sie mehr erleben wollen, können Sie natürlich auch den höchsten Berg Tsetseegum erklimmen, welcher zu den vier heiligen Bergen des Landes gehört. Oder spielen Sie Indiana Jones und entdecken Sie in der Wüste Gobi auch heute noch viele versteinerte Dinosaurier-Knochen.

Beste Reisezeit: Im Winter kann es in der Mongolei bis zu -30°C kalt werden, während im Sommer die Temperaturen bis auf durchschnittlich 20°C, in der Gobi Wüste sogar auf bis zu 40°C steigen. Von Mai bis Oktober herrscht das beste Reisewetter.

Preise für eine Mahlzeit: 2-6 Euro (Essen); 2,05 Euro (Bier)

Papua-Neuguinea (Australien/Ozeanien)

Wechselkurs Januar 2015:

1 Euro = 3,08 Kina

Wechselkurs Januar 2017:

1 Euro = 3,38 Kina

(plus 10 Prozent)

Inflationsrate: 6,8 Prozent

Für besonders abenteuerlustige Entdecker ist Papua-Neuguinea, eine Tropeninsel nördlich von Australien, genau das Richtige. Bei einer Reise durch die Vergangenheit, können Sie den Spuren ehemaliger Kannibalen und Kopfjäger durch den Dschungel folgen. Das Land ist berühmt für die vielen faszinierenden Masken, Körperbemalungen und Tänze der dort über 800 lebenden Völker.

Wirtschaft: Auch wenn der Wertverlust der Währung nicht drastisch ist, macht es sich bereits in der Bezahlung der Unterkunft bemerkbar. Ein Bungalow kostet durch den günstigen Umrechnungskurs aktuell ca. 130 Euro (440 Kina), 2015 waren es noch 142 Euro (12 Euro mehr). Zudem sind Allgemein die Flugpreise nach Papua Neuguinea über die Jahre deutlich günstiger geworden. Vor ein paar Jahren hätten Sie noch Preise von über 2.000 Euro für Hin-und Rückflug bezahlt, aktuell können Sie Flüge bereits für 1.200 Euro ergattern.

Reisetipps: Sicherlich gehört Papua-Neuguinea zu den wohl geheimnisvollsten und wildesten Ländern der Welt. Auch hier können Sie moderne Städte, wie die Hauptstadt Port Moresby und Rabul, entdecken. Wussten Sie, dass Rabul der Regierungssitz der damaligen Deutsch-Neuguinea Kolonie war? Noch heute kann man dort ein paar deutsche Spuren entdecken. Must-See: Ein absolutes Highlight sind die Feuertänze der Eingeborenen, die zur Geisterbeschwörung dienten und auch heute noch eine lebendige Tradition sind.

Beste Reisezeit: Da von Dezember bis April dort die Regenzeit ist, empfiehlt es sich in den Monaten Mai bis November Papua-Neuguinea zu bereisen.

Preise für eine Mahlzeit: circa 10 Euro (Essen);  4,89 Euro (Bier)

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY