© licht75 - Fotolia.com

Die 5 besten Silvesterpartys Europas

Der Jahreswechsel wird in ganz Europa ausgiebig gefeiert. Doch welches ist das spektakulärste Feuerwerk und wo findet die beste Party statt? Das Portal Travelcircus hat Europas Metropolen unter die Lupe genommen und erläutert die fünf angesagtesten Städte für Ihren Silvesterabend.

Die Betreiber verraten Ihnen nicht nur, wo die beste Party steigt, sondern auch die wichtigsten Infos zu öffentlichen Verkehrsmitteln, landestypischen Silvesterbräuchen und das besondere Etwas jeder Party. Folgende nützliche Infos wurden zusammengestellt:

★ Wo haben Sie den besten Blick auf das Feuerwerk?
★ In welcher Location finden Sie die beste Aftershow Party?
★ Wie kommen Sie nachts am besten nach Hause?
★ Wie viele Menschen feiern vor Ort?
★ Welche besonderen Silvestertraditionen dürfen Sie auf keinen Fall verpassen?
★ Mit welchem Getränk wird traditionell angestoßen?
★ Was sagt man zum Jahreswechsel in der Landessprache?
★ Wie kalt wird es in der Silvesternacht?
★ Was macht Silvester gerade in dieser Stadt so einzigartig?
★ Und welches traditionelle Gericht wird vor dem großen Jahreswechsel gegessen?

Sylvesterpartys

1. Edinburgh

2_edinburghDie Schotten lassen es richtig krachen. Zum Jahreswechsel feiert man hier das sogenannte Hogmanay , eines der wichtigsten Highlights des Jahres. Dieses wird eingeläutet mit einer Fackelprozession am 30.12., bei welcher Tausende von Menschen als Wikinger verkleidet mit Fackeln durch die wunderschöne Altstadt ziehen. Begleitet wird der gesamte Umzug von einer Blaskapelle. In der Silvesternacht wird um 0 Uhr traditionell die Auld Lang Syne gesungen, wobei gute Textkenntnisse hier definitiv gerne gesehen sind! Ein weiterer Grund Silvester in Edinburgh zu verbringen ist das wunderschöne Feuerwerk. Feiern Sie mit fast 400.000 anderen Menschen in ausgelassener Atmosphäre auf der Princess Street und beobachten Sie wie nach und nach farbenfrohe Raketen direkt über der traumhaften Kulisse, dem Edinburgh Castle, emporsteigen. Lassen Sie sich auch das Black Bun, eine Art Früchtebrot welches traditionell für Hogmanays zubereitet wird, nicht entgehen und stoßen Sie mit einem typischen schottischen Whiskey oder auch gerne einem Atholl Brose (mit oder ohne Sahne) an. Die Party auf der Princess Street geht bis in die Morgenstunden, eigene Getränke in Plastikflaschen sind erlaubt und für DJs sowie gute Stimmung ist gesorgt. In der Silvesternacht kommen Sie am besten mit einem der kostenlosen Nachtbusse nach Hause.

Und wussten Sie, dass die Hogmanay Feierlichkeiten übrigens über Silvester hinaus bis in die Anfänge des nächsten Jahres gehen? An Neujahr verkleiden sich hunderte von Menschen und springen nach einem kurzen Marsch durch die Stadt zusammen in den eiskalten River Forth. Eine Tradition die nichts für kälteempfindliche Gemüter ist.

2. Reykjavík

SylvesterpartysDie Insel südöstlich von Grönland lockt vor allem in der dunklen Jahreszeit durch ihre Polarlichter. Doch auch hier weiß man gekonnt mit Raketen und Party in das neue Jahr zu starten. Wussten Sie, dass in der Silvesternacht ganze 500 Tonnen Feuerwerkskörper gezündet werden? Das sind etwa 1,5 kg pro Mann, Frau und Kind. Umso erstaunlicher ist es, dass die gesamte Feuerwerks-Show von Privatpersonen organisiert wird. Für die Bewohner Islands ist Silvester ein traditionelles Fest. Sie bereiten gemütlich zu Hause das Abendessen vor wie zum Beispiel einen Skate Fish.

Für Urlauber, die lieber essen gehen, gilt: Informieren Sie sich frühzeitig über Öffnungszeiten im Restaurant, denn sehr viele haben über Silvester geschlossen. Was Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten, ist die Kultparodie Áramótaskaup, die jährlich an Silvester von 22.30 – 23.35 Uhr ausgestrahlt wird. Die beliebte Show ist das Highlight des Abends und lässt das vergangene Jahr mit parodistischen Anspielungen auf verschiedene Ereignisse und Personen nochmal Revue passieren. Jedes Jahr sammelt sich die ganze Nation vor dem Fernseher, ein absolutes Must-watch wenn Sie in Island sind. Gegen Mitternacht geht es dann zur fantastischen Aussicht zum Öskjuhlíð hill, von welchem Sie ganz Reykjavík und sogar die umliegenden Städte überblicken können. Von dort haben Sie den besten Blick auf das Feuerwerk und können die Raketen und bunten Farben in voller Pracht genießen.

Aufgrund der Minusgrade empfehlen wir Ihnen warme Kleidung oder einen Brennivín, ein sehr beliebter Schnaps mit isländischem Vulkanwasser. Nachdem Sie sich dann um Mitternacht gegenseitig ein “Gleðilegt nýtt ár!” gewünscht haben, können Sie weiterziehen in die Petersen Suite – Gamla Bíó, welche einen fantastischen Meerblick bietet. Da die öffentlichen Verkehrsmittel stark eingeschränkt sind, buchen Sie am besten rechtzeitig ein Taxi oder informieren sich über weitere Möglichkeiten, zum Beispiel die Dauer des Fußwegs.

3. London

SylvesterpartysDie Metropole hat natürlich auch Silvester einiges zu bieten, zum Beispiel die London NYE 2016 fireworks, ein von der Regierung gefördertes und organisiertes Feuerwerk direkt an der Themse. Doch Sie können das Feuerwerk natürlich auch gratis genießen, zum Beispiel auf der Tower Bridge oder der Millenium Bridge, von welchen man auch einen großartigen Blick auf die Themse und das Feuerwerk darüber hat. Traditionell stößt man um 0 Uhr mit Champagner an und neben Happy New Year singt man auch gerne die Auld Lang Syne.

Ein weiterer Brauch ist es, die Hintertüre um Punkt Mitternacht zu öffnen, um das alte Jahr herauszulassen und das neue willkommen zu heißen. Im Zuge dessen bittet man auch den ersten dunkelhaarigen Mann den man entdeckt mit Salz, Kohle und Brot einzutreten. Dem Aberglauben nach wird dann jeder Bewohner im folgenden Jahr genug Essen und Geld sowie ein warmes Zuhause haben. Möglichkeiten der Aftershow Party gibt es zur Genüge.

Zeuge des schönsten Sonnenaufgangs werden Sie auf jeden Fall auf den verschiedensten Rooftop Bars der Stadt, zum Beispiel Up on the roof NYE 2016 in Brixton. Und wussten Sie, dass am Silvesterabend ganze 12.000 Feuerwerkskörper gezündet werden? Diese Show von ursprünglich elf Minuten Feuerwerk kosteten die Stadt 1,8 Millionen Pfund, weshalb das Feuerwerk dieses Jahr auf neun Minuten gekürzt wird. Ein weiteres Highlight ist die kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zwischen 23.45 und 4.30 Uhr. Seit diesem Jahr hat übrigens auch jedes Verkehrsmittel seinen eigenen Twitter Account, auf dem Sie regelmäßig über Störungen oder Verspätungen informiert werden. Regulär wird nach dem Samstags-Fahrplan gefahren.

4. Berlin

1_berlinDie Hauptstadt ist nicht umsonst berühmt für ihre einzigartige und extensive Partyszene. Das gilt natürlich auch an Silvester. Etwa eine Millionen Menschen versammeln sich jährlich vor dem Brandenburger Tor um gemeinsam in das neue Jahr zu fiebern. Bei einer der größten Open-Air Veranstaltungen weltweit, können sie ab 14.00 Uhr ein spannendes Programm mit Live Musik, Lichtanimationen, Showbühnen, internationalen Stars und einem beeindruckenden Feuerwerk genießen. Ab 20.15 Uhr wird die zwei Kilometer lange Partymeile zwischen dem Brandenburger Tor und der Siegessäule sogar live im ZDF übertragen. Der Eintritt ist frei. Wer bis in die Morgenstunden feiern möchte, ist in den zahlreichen Berliner Nachtclubs definitiv gut aufgehoben. Im Berghain zum Beispiel, können Sie gar bis Montag morgen feiern, oder Sie fahren zur Oberbaumbrücke und genießen den magischen Blick über die Spree! Die öffentlichen Verkehrsmittel, außer die S5, fahren übrigens durchgehend, allerdings müssen Sie mit Verkehrseinschränkungen rund um das Brandenburger Tor rechnen.

Für Sportliche: Als idealer Ausgleich zur intensiven Silvesterfeier eignet sich der berühmte Berliner Pfannkuchenlauf über den Teufelsberg am morgen des 31.12. Mit dieser 6,3 Kilometer langen Runde können Sie 2016 nochmal sportlich verabschieden. Belohnt werden Sie außerdem mit einer fantastischen Aussicht über Berlin und, wie soll es anders sein, Pfannkuchen (auch Berliner oder Krapfen genannt).

5. Dubrovnik

SylvesterpartysBesonders bekannt wurde die Stadt an der Adria als Drehort für die Serie Game of Thrones sowie Star Wars Episode 8. Warum verbringen Sie nicht mal Silvester im Stradun, der größten Hauptstraße dieser mittelalterlichen Stadt? Dort finden Sie großartige Live Musik, unter anderem von typisch kroatischen Bands und beeindruckende Feuershows. Nachts, wenn der gesamte Himmel mit Feuerwerken bedeckt ist, kommt eine wahrhaft magische Atmosphäre auf. Um 0 Uhr stößt man mit einem Glas Rakija, einem typischen Obstbrand, an. Dieses auch “aqua vitae” genannte Getränk ist außerdem dafür bekannt sich für sämtliche Anlässe perfekt zu eignen. Praktischerweise bieten viele Hotels einen eigenen Shuttle Service an, welcher Sie in den Morgenstunden zurück bringt.

Oder möchten Sie, dass die Party niemals endet? Dann nichts wie los zur Aftershowparty ins Lazareti, einer dreitägigen Elektromusik Veranstaltung. Besonders wichtig für die Kroaten ist es sich am 31.12. gut zu benehmen, denn der letzte Tag des Jahres bestimmt das Verhalten für das gesamte nächste Jahr. Also räumen Sie am besten nochmal auf und arbeiten an Ihren Karmapunkten. Bis dahin, “Sretna Nova Godina”!

6. Special Guest

Warum feiern Sie Silvester dann nicht gleich zweimal? An der Grenze zwischen Finnland und Schweden können Sie in dem Zwillingsort Haparanda-Tornio gleich doppelt Silvester  feiern. Das finnische Tornio ist dem schwedischen Haparanda eine Stunde voraus. Sie können nach Mitternacht gemütlich über eine der vielen Brücken nach Schweden gehen, um das ganze Spektakel gleich nochmal zu erleben. Grenzkontrollen gibt es hier keine und der Weg vom Stadtzentrum dauert ca. 10 Minuten. Falls Ihnen Skandinavien zu kalt ist, können Sie die unterschiedlichen Zeitzonen auch zwischen Spanien und Portugal ausnutzen. Die spanische Stadt Badajoz ist eine etwa 20-minütige Taxifahrt von dem portugiesischen Elvas entfernt. Eine sehr angenehme Art der Zeitreise finden wir.