© Photographee.eu - Fotolia.com

Wo die Europäer wohnen

Die Europäische Kommission erhebt in regelmäßigen Abständen die öffentliche Meinung in den EU-Ländern. Zuletzt wurde das Eurobarometer, wie die Umfrage heißt, im Herbst 2015 durchgeführt – also vor der Entscheidung der Briten, die Ländergemeinschaft zu verlassen. Schon in der Befragung zeigt sich: Die Identifikation der Briten mit der EU ist nicht sonderlich hoch.

Befragt wurden pro Mitgliedsstaat etwa 1.000 Bürger ab 15 Jahren. Sie sollten angeben, ob sie sich selbst eher als ihrer Nationalität zugehörig oder europäisch fühlen. Demnach leben die meisten EU-Bürger, die sich als Europäer bezeichnen würden in Luxemburg. Lediglich 20 Prozent sehen sich hier nur als Luxemburger, 60 Prozent sehen sich zwar erst als Luxemburger, dann aber als Europäer. 14 Prozent fühlen sich als Europäer und dann erst als Luxemburger und fünf Prozent sehen sich selbst schlicht als Bürger Europas. Auf dem zweiten Platz liegt Spanien, Deutschland folgt auf Platz drei. Den letzten Platz des Rankings belegt Großbritannien. 66 Prozent der Befragten verstehen sich nur als Briten, wie die Grafik von Statista zeigt. Griechenland, wo immer wieder über einen möglichen Grexit diskutiert wurde, liegt auf Platz 23.

Infografik: Wo die Europäer wohnen | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista