Foto: startupstockphotos.com

In welchen Städten die Menschen am wenigsten arbeiten

Geht man nach der Anzahl der durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitsstunden, dann haben Arbeitnehmer in Paris und Lyon die beste Work-Life-Balance unter den Europäern. Das berichtet das World Economic Forum und bezieht sich dabei auf Daten der Schweizer Bank UBS.

Analysiert wurden Arbeits- und Urlaubszeiten der Top-13-Städte mit der besten Work-Life-Balance:

  1. Paris (Frankreich): 30,84 Stunden arbeiten Pariser Bürger im Schnitt – das sind 18 Prozent weniger als der weltweite Durchschnitt.
  2. Lyon (Frankreich): In kaum einer anderen Stadt Europas geht es der arbeitenden Bevölkerung so gut wie in Lyon. Dort arbeitet man durchschnittlich nur 31,36 Stunden und hat 28,5 Urlaubstage pro Jahr.
  3. Moskau (Russland): 31 Urlaubstage nehmen sich die Moskauer bei einer Wochenarbeitszeit von 31,66 Stunden.
  4. Helsinki (Finnland): Weniger als 6,5 Stunden am Tag bringen die Einwohner von Helsinki am Schreibtisch zu. Das sind 14 Prozent weniger als der Rest der Welt.
  5. Wien (Österreich): Im schönen Wien haben die Menschen viel Zeit zum Kaffeetrinken, denn sie arbeiten im Mittel 32,27 Stunden und nehmen sich 27 Urlaubstage pro Jahr.
  6. Mailand (Italien): Die Mailänder verbringen 12 Prozent weniger als der weltweite Durchschnitt am Arbeitsplatz und widmen diesem in der Woche 32,52 Stunden.
  7. Kopenhagen (Dänemark): Deutschlands nördliches Nachbarland bereits als eines der Länder mit der höchsten Lebensqualität weltweit, was möglicherweise auch daran liegt, dass man in der Hauptstadt nur 32,64 Stunden arbeitet.
  8. Luxemburg: 31 Urlaubstage nehmen sich die Luxemburger im Jahr bei relaxten 32,75 Arbeitsstunden in der Woche.
  9. Vilnius (Lettland): In Vilnius arbeiten die Menschen weniger als 7 Stunden am Tag (33 pro Woche) und haben somit viel Zeit für Freizeitaktivitäten.
  10. Brüssel (Belgien): Zwar arbeiten Belgier nur 33,02 Stunden in der Woche, sie haben im Europavergleich mit 18 Tagen im Jahr jedoch am wenigsten Urlaub.
  11. München (Deutschland): In keiner anderen Stadt Deutschlands wird so wenige gearbeitet wie in München: Im Schnitt 33,1 Stunden bei jährlich 29 Urlaubstagen.
  12. Amsterdam (Niederlande): Die Bewohner Amsterdams gelten als besonders entspannte Menschen – immerhin arbeiten sie im Jahr auch 165 Stunden (insgesamt 33,2 Stunden pro Woche) weniger als der Rest der Welt.
  13. Madrid (Spanien): In der Hauptstadt haben Arbeitnehmer ausreichend Zeit für eine Siesta – 33,28 Stunden müssen sie bei der Arbeit zubringen.