Anzeige
Titelbild: © Bert Kaufmann - flickr.com

Andalusien: Traumhaftes Ziel für Auswanderer

Andalusien ist nach wie vor ein sehr beliebtes Ziel für Auswanderer. Nicht nur die Lebensfreude, die dort herrscht, auch die Wärme zieht viele aus den kalten Regionen in die Sonnenregion. Mit über 320 Tagen Sonne im Jahr kann in dieser Region Spaniens gerechnet werden und für viele Menschen ist dies ein Grund, dem kalten Deutschland oder Österreich zu entfliehen.Doch auch die niedrigen Immobilienpreise locken zahlreiche sonnenhungrige nach Andalusien, um sich hier niederzulassen.

Andalusien erkunden

Bevor der Entschluss gefasst wird auszuwandern, sollten sich Andalusien-Fans die Region anschauen, um auch sicher zu gehen, dass sie sich dort wohlfühlen. Natürlich sollten die tollen Sehenswürdigkeiten in Andalusien mit auf der Rundreise stehen. Etwas ganz Besonderes ist die Alhambra in Granada, die wunderschön und auch sehr beliebt ist. Nicht zu vergessen Ronda, mit der atemberaubenden Brücke, bei der jeder schwindelfrei sein sollte. Doch auch Malaga oder dem Hafen selbst sollte ein Besuch abgestattet werden. Sehen und gesehen werden ist dort das Motto unter den Reichen und Schönen. Mit viel Glück legt gerade ein Kreuzfahrtschiff im Hafen an und es gibt vielleicht die Möglichkeit, dieses zu besichtigen.

Weiterhin sollten diese Sehenswürdigkeiten nicht ausgelassen werden:

  • Tarife und die zahlreichen Surfer
  • Feria de Caballo in Jerez
  • Mezquita-Catedral in Cordoba
  • Alcazaba in Almeria
  • Cabo de Gata Naturschutzgebiet
  • Granada mit dem wunderschönen arabischen Viertel
  • und natürlich Marbella.

Dabei sollte auf keinen Fall das Casino in Marbella ausgelassen werden, da dieses wirklich sehenswert ist. Dort kann man nicht nur den Reichen und Schönen beim Spielen zusehen, auch kann selbst das Glück einmal bemüht werden. Wer weiß, vielleicht kann dort sogar noch ein wenig Startkapital für das Auswandern nach Andalusien gewonnen werden.

Dabei haben die meisten Menschen sicher schon Ahnung, wie in Casinos gespielt wird. Denn nicht selten haben sie im Internet, beispielsweise bei Mr Green Casino schon einmal ihr Glück versucht und kennen sich so mit den Regeln aus. Anders als bei einem Online Casino ist in einem realen Casino eine entsprechende Garderobe angebracht. Während man zu Hause am PC oder Tablet gemütlich in Freizeitkleidung pokern kann, sollten eine Krawatte und entsprechend Bekleidung beim Casino Besuch in Marbella nicht fehlen.

Land und Leute kennenlernen

Wer das richtige Leben in Andalusien kennenlernen möchte, sollte auf jeden Fall die kleinen aber feinen Bergdörfer besuchen. Neben Lubrin oder Nijar, sowie Tabernas gibt es gerade in den Bergen zahlreiche kleine Dörfer, in denen man das wahre spanische Leben entdecken kann. Wer mit Kindern reist, um die neue Heimat zu erkunden, sollte unbedingt einen Abstecher nach Juzcar, dem Schlumpfdorf machen. Dort ist nicht nur alles blau gestrichen, auch werden die Kinder mit den zahlreichen Schlumpf-Attraktionen ihren Spaß haben.

Einen wunderschönen Strand, der flach ins Wasser abfällt und für Kinder perfekt geeignet ist, gibt es in San Juan de los Terreros – der Playa Pichirichi. Und für westernbegeisterte Menschen bieten sich die Westerndörfer rund um Tabernas an, in denen schon unzählige Filme gedreht wurden.

Andalusien bietet also jede Menge, um diese wunderschöne Region zu erkunden und zu sehen, ob es wirklich die neue Heimat werden soll. So kann sich der Auswanderwillige mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut machen, sich informieren und vielleicht auch schon nach der geeigneten Wohnung oder einer schönen Finca Ausschau halten. Weiterhin hat er die Möglichkeit den Arbeitsmarkt abzuchecken und vielleicht auch schon das erste Vorstellungsgespräch zu führen. Eine so genannte Informationsreise in die neue Heimat ist also durchaus sinnvoll, wenn man die Planung richtig angehen möchte.