Die 10 romantischsten Ziele für Auswanderer

Für alle, die noch auf der Suche nach der Liebe ihres Lebens sind, haben die Mitglieder des Social Networks InterNations die romantischten Länder der Welt gewählt: Ein Umzug nach Ecuador, Costa Rica oder Malta bietet demnach gute Chancen, den nächsten Valentinstag in trauter Zweisamkeit zu verbringen. Auch Israel, die Philippinen, Indonesien, Panama, Thailand, Portugal und Mexiko sind überdurchschnittlich romantische Länder für Auswanderer.

Fernbeziehungen: Kann die Liebe standhalten?

Für die jährliche Expat Insider 2015 Studie befragte InterNations mehr als 14,000 Expats, die in 195 verschiedenen Ländern leben, zu ihrer Zufriedenheit mit der eigenen Liebesbeziehung. Basierend auf den Antworten hat InterNations ein Ranking der glücklichsten Pärchen erstellt.

Die Liebe kennt keine Grenzen

Während Paris, Rom und die Malediven bekanntlich populäre Reiseziele für Liebespärchen sind, empfehlen sich die folgenden 10 Länder für alle Romantiker, die für längere Zeit ins Ausland wollen:

Romantische_Laender

1. Ecuador
Ecuador entpuppt sich als das beste Land für eine glückliche Beziehung im Ausland und gehört auch zu den Nationen, in denen Expats am unwahrscheinlichsten in einer Fernbeziehung leben. Dank Freizeitoptionen, die von 94 Prozent der Umfrageteilnehmer positiv bewertet werden, und der Tatsache, dass ausländische Bewohner in Ecuador herzlich willkommen sind, überrascht es nicht, dass hier generell die glücklichsten Expats leben. Aufgrund der nur mittelmäßig bewerteten Arbeitsplatzsicherheit eignet sich das Land jedoch weniger für Karrieremacher.
2. Costa Rica
Drei von vier Expats, die ihren Partner vor dem Umzug kennen gelernt hatten, sind auch gemeinsam nach Costa Rica gezogen — eine nicht zu unterschätzende Zahl im Vergleich zum globalen Durchschnitt von 44 Prozent. Dabei sind die freundliche Bevölkerung und die hoch bewertete Work-Life Balance nur zwei der Gründe, die für einen Umzug in dieses tropische Paradies sprechen. Im Gegensatz zu vielen Zielländern, in denen die Karriere als Grund für den Umzug im Vordergrund steht, ziehen viele wegen der besseren Lebensqualität und aus Abenteuerlust nach Costa Rica.
3. Malta
Es ist überraschend oft die Liebe, die Ausländer nach Malta zieht. Darüber hinaus steht Malta auch für das Arbeiten im Ausland, die Zufriedenheit im Beruf und die Work-Life Balance auf Platz eins — und ist somit das perfekte Ziel für all jene, die sich nicht nur eine romantische Beziehung, sondern auch eine erfolgreiche Karriere wünschen.
4. Israel
Israel landete auf Platz vier der besten Länder für Familien, unter anderem dank 79 Prozent der Expat-Eltern, welche die dortigen Bildungschancen positiv bewertet haben, sowie den 94 Prozent, die zufrieden mit dem allgemeinen Wohl ihrer Kinder sind. Israel punktet aber nicht nur mit glücklichen Familien, sondern auch mit vielen harmonischen Liebesbeziehungen.
5. Philippinen
Sich mit Philippinern anzufreunden, scheint ein Leichtes zu sein: 93 Prozent der Zugezogenen bewerten die Freundlichkeit der lokalen Bevölkerung positiv und ein bemerkenswert hoher Anteil der vergebenen Expats, nämlich 66 Prozent, sind in einer Beziehung mit einem oder einer Einheimischen. Allgemein sind die Philippinen besonders bei Rentnern ein beliebtes Ziel: Die Mehrzahl der Umfrageteilnehmer dort ist mehr als 50 Jahre alt und fast drei Viertel sind Männer.
6. Indonesien
Mit Platz sechs in Bezug auf persönliche Finanzen ist Indonesien besonders beliebt bei denjenigen, die durch ein Leben im Ausland mehr von ihrem Einkommen haben möchten. Expats in Indonesien sind aber scheinbar nicht nur gut bei Kasse, sondern können sich auch über ein herzliches Willkommen freuen: 86 Prozent der Zugezogenen bestätigen, dass die lokale Bevölkerung Fremden gegenüber freundlich gestimmt ist. Und zwei von fünf Expats, die in einer Beziehung sind, haben auch die Liebe in Indonesien gefunden und sind nun mit einem oder einer Einheimischen zusammen.
7. Panama
Panama ist nicht nur in den Top Ten des Gesamtrankings der besten Zielländer für Expats zu finden, sondern schafft es bei den Männern sogar auf Platz sechs. Während viele Expats auf der Suche nach einer besseren Lebensqualität oder aufgrund von finanziellen Erwägungen nach Panama ziehen, spielt die Liebe scheinbar nur eine kleine Rolle, wenn es um die ursprüngliche Motivation für den Umzug geht. Tatsächlich gibt die Mehrheit der Nicht-Singles in Panama an, dass sie zusammen mit einem Lebenspartner aus dem Heimatland ins Ausland gezogen sind. Mit Blick auf Panamas Top-Rating für persönliche Zufriedenheit scheint ein Umzug jedoch kein großes Opfer zu sein.
8. Thailand
Mehr als die Hälfte der zugezogenen Singles in Thailand stimmt der Aussage zu, dass ein Leben in diesem tropischen Paradies sich keineswegs negativ auf die Beziehungschancen auswirkt. Unter denjenigen, die bereits ihren Partner fürs Leben gefunden haben, ist eine vergleichsweise hohe Prozentzahl mit einem oder einer Einheimischen zusammen, und haben sich erst nach dem Umzug kennen gelernt. Ähnlich wie in den Philippinen ist auch in Thailand die Mehrzahl der Expats männlich.
9. Portugal
Portugal scheint einen besonderen Reiz auf Frauen auszuüben: Im Vergleich zum weltweiten Durchschnitt findet sich hier ein wesentlich höherer Anteil an weiblichen Ausländern. Da die portugiesische Willkommenskultur den dritten Platz und die Lebensqualität wie auch die Integration im Gastland jeweils den fünften Platz im Gesamtranking einnehmen, überrascht die Popularität wenig. Während sich zwar nur knapp über die Hälfte der Teilnehmer in Portugal aktuell in einer Beziehung befindet, so zählen diese Paare doch zu den Glücklichsten der Welt: Fast neun von zehn bewerten ihre Beziehung positiv.
10. Mexiko
Mit über 60 Prozent der Umfrageteilnehmer in Mexiko, welche die Gastfreundlichkeit der lokalen Bevölkerung als sehr gut bewerten, entpuppt sich das Land als eines der freundlichsten überhaupt. Ob nun aufgrund dieser Herzlichkeit oder der sehr gut bewerteten Freizeitoptionen, Expats in Mexiko zählen zu den glücklichsten weltweit. Trotz verhältnismäßig schlechten Resultaten für die Arbeit im Ausland gaben viele Teilnehmer an, dass sie nach Mexiko gezogen sind, weil sie in diesem spezifischen Land leben und somit ihre Lebensqualität verbessern wollten. Die acht von zehn Zugezogenen, die in einer glücklichen Beziehung leben, dürften den Umzug nicht bereut haben.

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Foto: © xtock – Fotolia.com

Grafik: Internations