Anzeige
Urlaub_relaxen

Deutsche mögen es im Urlaub gerne gemütlich und planlos

Ein Viertel der Deutschen möchte im Urlaub das lokale Leben des Gastlandes entdecken, viele neue Orte kennenlernen und lokale Spezialitäten genießen. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Studie der Kroatischen Zentrale für Tourismus. Untersucht wurde dabei das Verhalten von Reisenden aus elf Ländern – darunter auch von 1.000 Deutschen. Herauskam, dass die deutschen Urlauber entgegen gängiger Vorurteile nicht nur in ihrer bekannten Hotel-Wohlfühlzone bleiben, sondern im Ländervergleich sogar ein überdurchschnittlich großes Interesse daran haben, Land und Leute kennenzulernen.

Mit Hilfe von gezielten Fragen und Charakterprofilen wurden alle Teilnehmer der Studie in sieben Urlaubstypen kategorisiert: Lokal-Experte, Strandhäschen, Jung und Frei, Familien-Organisator, Kulturliebhaber, Romantiker, Abenteurer. Passend für jeden Urlaubstypen schlägt die Kroatische Zentrale für Tourismus im Anschluss die idealen Reiseorte in Kroatien vor (siehe Grafik).

Urlaubstypen

Deutsche sind im Urlaub Lokal-Experten und Romantiker

Als Romantiker kann man 15 Prozent der Deutschen bezeichnen. Der Romantiker verbringt seinen Urlaub am liebsten mit dem Partner und schätzt ruhige, abgelegene Plätze, wo er in Ruhe entspannen kann.  Dicht dahinter folgt direkt der Abenteurer (14 Prozent). Er erlebt im Urlaub gerne neue Dinge. Generell verbringen 24 Prozent der Deutschen ihren Urlaub aktiv an der frischen Luft. Damit liegen sie im Ländervergleich über dem Durchschnitt.

Für den idealen Urlaub brauchen die Deutschen die richtige Reisebegleitung, gastfreundliche Menschen vor Ort, ein sicheres Reiseziel sowie die Möglichkeit neue Erfahrungen zu sammeln. Außerdem wollen sie Entspannung und benötigen einen Schuss Sonnenmilch – die darf bei 53 Prozent nicht im Reisegepäck fehlen. Entgegen gängiger Klischees wollen die Deutschen im Urlaub einmal keinen genauen Plan verfolgen. Mehr als die Hälfte sagt sogar, dass sie ihr Smartphone zu Hause lassen könnten. Außerdem ist es für sie wichtig im Urlaub herumreisen zu können, neue Orte und Menschen kennen zu lernen und vor allem die lokalen kulinarischen Spezialitäten zu probieren. Currywurst und Pommes stehen daher für die meisten deutschen Urlauber nicht auf dem Speiseplan.

Möglichst wenig Action

Im Vergleich zu anderen Ländern, sind die Deutschen mehrheitlich gemütliche Zeitgenossen. Obwohl sie überdurchschnittlich gerne an der frischen Luft sind, suchen sie beispielsweise im Vergleich zu den Norwegern eher weniger nach unvergesslichem Nervenkitzel. Und während andere Nationen, wie die Franzosen, gerne die Nächte durchfeiern, genießen sie ihre freie Zeit vor allem am Strand. Für alle Befragten spielen grundlegende Faktoren wie Wetter, Unterkunft und Kosten eine maßgebliche Rolle. Weniger wichtig ist es dabei, dass das Reiseziel nah an zu Hause liegt und sie das gleiche Ziel wie im Vorjahr besuchen (jeweils vier Prozent).

Dabei ist Kroatien eine beliebte Urlaubsdestination für die meisten Deutschen. Das Land wurde als eine der Top 10 Urlaubsdestinationen der Welt von den Teilnehmern der Studie gewählt. 84 Prozent der befragten Deutschen, die Kroatien bereits bereisten, bewerten ihre Urlaube als überdurchschnittlich positiv, egal in welcher Jahreszeit.

Mehr Informationen und den Test, um herauszufinden, welcher Urlaubstyp man ist, gibt es unter: http://croatia.hr/de-DE/Croatian-Recipe.

Grafik: obs/Kroatische Zentrale für Tourismus