© stokkete - Fotolia.com

Onlineshopping: Deutsche bestellen selten im Ausland

Mehr als zwei Drittel der deutschen Internet-Shopper bestellen ausschließlich bei heimischen Online-Shops. Das geht aus einer von Ipsos im Auftrag von PayPal erhobenen Studie hervor. Lediglich in Japan (88 Prozent) und den USA (78 Prozent) kaufen die Verbraucher weniger grenzüberschreitend. Bei den 31 Prozent der deutschen Online-Shopper, die in den letzten 12 Monaten im Ausland eingekauft haben, sind die USA, Großbritannien sowie China am beliebtesten. Gründe für das Shoppen im Ausland sind zum Beispiel die Verfügbarkeit von hierzulande nicht erhältlichen Produkten und niedrigere Preise.

Die Grafik bildet die Verteilung von Online-Käufen in den letzten 12 Monaten nach Standort des Shops ab.

Infografik: Deutsche bestellen selten im Ausland | Statista

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Quelle: http://de.statista.com/infografik/3832/online-kauf-von-produkten-in-anderen-eu-staaten/

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Mehr zum Thema:

OnlineshoppingOnlineshopping in der EU bei Deutschen nicht beliebt

OnlineshoppingOnlinehandel in der EU: Die aktuellen Regeln

Onlineshopping Indien mausert sich zum Mekka des E-Commerce

Onlineshopping Trends am chinesischen e-Commerce-Markt

Rentner im Ausland Ägypten: Online-Shopping auf dem Vormarsch

Onlineshopping Wie Digitalisierung die Welt verändert

[/symple_box]