Universum-Ranking der weltweit attraktivsten Arbeitgeber 2015

Für Studierende in den zwölf größten Volkwirtschaften der Welt ist Google der attraktivste Arbeitgeber. Bereits im siebten Jahr in Folge konnte sich Google im weltweiten Ranking an die Spitze setzen. Die Mehrheit der attraktivsten Unternehmen der Welt kommt aus den USA, aber deutsche Unternehmen bilden die zweitstärkste Gruppe in den Top 50, so das Ergebnis des Arbeitgeber-Rankings des internationale Forschungs- und Beratungsunternehmens Universum.

Die Befragung wurde in den zwölf größten Volkswirtschaften der Welt unter Studierenden wirtschaftsnaher Studiengänge durchgeführt: Australien, Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada, Indien, Italien, Japan, Russland, USA. Insgesamt wurden für das Ranking 242.061 Studierende, darunter 121.100 aus den Wirtschaftswissenschaften und 120.961 aus den Ingenieur- beziehungsweise IT-Wissenschaften zu ihrer Einschätzung von Unternehmen als Arbeitgeber, ihren Karrierezielen sowie zu weiteren Themen rund um Beruf und Karriere befragt. Die Unternehmen, die ins Ranking aufgenommen wurden, mussten in den nationalen Rankings von mindestens sechs der zwölf Länder zu den besten 90 Prozent zählen.

Unternehmen aus Deutschland weltweit attraktiv

In dem Ranking, das für Studierende der Wirtschaftswissenschaften und der Ingenieurwissenschaften/Informatik jeweils separat erstellt wird, konnten sich bei den angehenden Ingenieuren und IT-Experten acht Unternehmen aus Deutschland unter den 50 attraktivsten Unternehmen weltweit platzieren: Neben BMW auf dem vierten Platz und Siemens auf Platz neun konnten sich Volkswagen (13), Daimler/Mercedes-Benz (19), Bosch (32), BASF (34), Bayer (43) und adidas (45) in die Top 50 einreihen. Für die Studierenden der Wirtschaftswissenschaften zählen sechs Unternehmen aus Deutschland zu den 50 beliebtesten Unternehmen weltweit: BMW (Platz 15), Deutsche Bank (23), adidas (24), Daimler/Mercedes-Benz (32), Volkswagen (36) und Siemens (49).

Ranking_Universum

Quelle: Universum

Was einen Arbeitgeber für Studierende attraktiv macht

Weltweit finden Studierende der Wirtschaftswissenschaften Unternehmen attraktiv, die ihnen ein hohes Einkommen in der Zukunft, professionelles Training und Weiterentwicklung sowie ein kreatives und dynamisches Arbeitsumfeld bieten. Auch für die Studierenden der Ingenieurwissenschaften und der Informatik ist ein kreatives und dynamisches Arbeitsumfeld einer der entscheidenden Faktoren bei der Beurteilung eines Arbeitgebers. Noch wichtiger ist jedoch, ob das Unternehmen für Innovation steht. Das drittwichtigste Kriterium ist aus Sicht der Nachwuchsingenieure und Informatiker, ob das Unternehmen eine sichere Anstellung bietet. Einblicke in die Unternehmenskultur sind wichtige Kriterien, um zu verstehen, welche Ziele die Arbeitgeber verfolgen und für welche Werte sie stehen.

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Mehr zum Thema:

ArbeitgeberGehaltsstudie VAE: Was Expats in Unternehmen der deutschsprachigen Wirtschaft verdienen

ArbeitgeberUnternehmen reißen sich um Japans Schulabgänger

ArbeitgeberDeutsche Unternehmen rekrutieren verstärkt im Ausland

ArbeitgeberAttraktivste deutsche Unternehmen mit China-Ausrichtung

[/symple_box]

Titelbild: Farbband Vektor durch Freepik entwickelt