Neues Verkehrsrecht in Kambodscha

Nun scheint es wahr zu werden: In Kambodscha sollen ab Februar dieses Jahres neue Verkehrsgesetze in Kraft treten. Denn der kambodschanische König Norodom Sihamoni hat, als letzten notwendigen Schritt, am 9. Januar die neuen wesentlich strengeren Gesetze abgezeichnet. Die Gesetzesentwürfe dafür wurden Ende letzten Jahres nach nur kurzer Debatte von der Nationalversammlung abgesegnet und passierten dann den Senat noch vor dem Jahreswechsel.

Helmpflicht für Kinder ab 3 Jahren

Neben anderen Änderungen schreiben die neuen Verkehrsgesetze zum Beispiel vor, dass Personen ab 3 Jahre, wenn sie auf einem Motorrad mitgenommen werden, nun einen Helm tragen müssen. Weiterhin schränken die neuen Gesetze auch die Anzahl der Personen, die auf einem Motorrad fahren dürfen, auf zwei Erwachsene und ein Kind ein. Was jedoch für viele in Kambodscha lebende Ausländer interessanter sein dürfte, ist der Umstand, das Fahren unter Alkoholeinfluss zukünftig eine Geldstrafe, bis zu 1.000 Dollar nach sich ziehen kann.

Täglich sechs Verkehrstote auf den Straßen von Kambodscha

In Phnom Penh sollten die neuen Verkehrsgesetze neun Tage, nachdem der König sie unterzeichnet hat, in Kraft treten, also ab 18. Januar 2015, und nach 20 Tagen dann im Rest des Landes. Diese beiden Termine wurden nun jedoch auf Anfang Februar verschoben. Im Durchschnitt verlieren in Kambodscha sechs Menschen am Tag ihr Leben im Straßenverkehr. Die Neuanmeldungen von Fahrzeugen stiegen 2014 gegenüber 2013 um 14 Prozent, was etwa 320.000 neue Motorräder, Pkws und Lkws auf den Straßen ausmachte.

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Der Autor:

Don Kong ist ein deutscher Auswanderer, der in Kambodscha lebt und einen eigenen Blog über sein Leben in diesem Land betreibt.

Ursprüngliche Quelle des Artikels: The Phnom Penh Post

[/symple_box]

Mehr zum Thema:

Verkehrsrecht Kambodscha Kambodscha: Eine Tempelstadt erwacht

Verkehrsrecht Kambodsch GIZ fördert Markteintritt in Schwellenländer

Kambodscha Laos: Abseits des Massentourismus

Blitzer in Österreich Mit Auto in den Urlaub: Über Verkehrsbußgelder informieren

Radarkontrolle Österreich Die wichtigsten Verkehrsregeln der beliebtesten Urlaubsländer

Blitzer Tempolimit im Ausland

Blitzer Bußgelder im Verkehr: Europaweite Unterschiede

 

Foto: © J-F Perigois – Fotolia.com