© Tom-Hanisch - Fotolia.com

Hochwertige Immobilien auf Mallorca: Die aktuelle Marktlage

38 Millionen Euro soll die Villa des Unternehmers Carsten Maschmeyer auf Mallorca Wert sein. Das berichtete kürzlich Manager Magazin. Und es gilt als wahrscheinlich, dass der ehemalige AWD-Chef den ausgeschriebenen Verkaufspreis erhält. Denn zurzeit befindet sich der Immobilienmarkt auf Mallorca wieder im Aufwind. Zwar hat der Markt noch nicht den Stand aus den Jahren vor der Finanzkrise 2008 erreicht, aber die Talsohle ist bereits seit langem überschritten. Immobilienexperten sind sich weitgehend einig: Wer jetzt in das richtige Objekt auf Mallorca investiert, hat gute Chancen, nachhaltig von dieser Geldanlage zu profitieren.

Die Maschmeyer-Villa gelangte übrigens spätestens im Zusammenhang um die Affäre mit dem damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff zu unfreiwilliger Berühmtheit. Letzterer folgte kurz nach seinem Amtsantritt 2010 einer Einladung des prominenten Immobilienbesitzers Maschmeyer und verbrachte seinen Urlaub auf der Residenz nahe der Hafeneinfahrt Andratx. Wer sich vor Jahrzehnten dort ein Ferienhaus zugelegt hat und dieses nun veräußern möchte, kann sich über eine satte Rendite freuen. Preise im zweistelligen Millionenbereich sind beileibe keine Seltenheit, wie ein Blick auf die Homepage des Immobilienmaklers Dahler & Company auf Mallorca zeigt. Für 14 bis 18 Millionen Euro werden dort Villen in der Region Puerto Andratx angeboten.

Immobilienpreise auf Mallorca steigen gegen den Trend

Mallorca ist auch in punkto Immobilienentwicklung ein Phänomen. Während die Häuserpreise auf dem Festland weiter fallen, steigen sie auf der Balearen-Insel. Eine Studie des Portals Immowelt hat kürzlich ermittelt, dass die Immobilienpreise beispielsweise an der Costa del Sol (wo sich auch die Städte Malaga und Marbella befinden) bis zu 31 Prozent gegenüber 2008 gesunken sind. Eine Eigentumswohnung kostet dort im Schnitt 2.707 Euro – im Jahr 2008 waren es 3.947 Euro pro Quadratmeter. Häuser werden für durchschnittlich 2.752 Euro angeboten (minus 40 Prozent). Zum Vergleich: Wer sich in den Küstenregionen Mallorcas ein Feriendomizil kaufen wollte, zahlte 2013 für eine Wohnung durchschnittlich zwischen 2.933 Euro und 4.207 Euro pro Quadratmeter. Etwas teurer sind Häuser mit 3.189 Euro bis 4.797 Euro pro Quadratmeter.

Was macht Mallorca für ein Immobilieninvestment so attraktiv?

Laut dem Marktbericht von Immobilienmakler Dahler & Company spricht für den Kauf eines Objekts neben der lokalen und ganzjährig nutzbaren Infrastruktur vor allem die internationale Anbindung. Nahezu jede Metropole Europas und viele außereuropäische Städte sind dank zahlreicher Linienflüge innerhalb kürzester Zeit erreichbar. Zudem profitiert die Insel von ihrem guten Ruf bei Prominenten und Unternehmerpersönlichkeiten, die Residenzen auf Mallorca besitzen und dort einen Teil des Jahres beruflich wie privat verbringen. Entsprechend bietet sich das Eiland bei Unternehmern und Managern auch zur Anbahnung von Geschäftskontakten an.

Etliche Partnerschaften sind auf Mallorca beim Golfen, einer Party im Beach-Club oder im Nobelrestaurant zustande gekommen. Vieles spricht dafür, dass Mallorca noch sehr lange eine Top-Destination bei Entrepreneuren wie bei Jetsettern bleibt. Wer also in eine Luxusimmobilie investiert, wird es aller Wahrscheinlichkeit nicht bereuen – vorausgesetzt das Objekt hat die richtige Lage. Denn diese Regel Nummer Eins gilt auch für die beliebte Balearen-Insel. Lukrative Gegenden sind laut Immobilienkennern:

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

  • Son Vida
  • Puerto de Andratx / Port d’Andratx
  • Camp de Mar
  • Santa Ponsa
  • Port Adriano / El Toro
  • Puerto Portals
  • Costa d’en Blanes
  • Bendinat
  • Valldemossa
  • Deija
  • Soller und Port de Soller
  • Santanyi
  • Pollensa und Arta

[/symple_box]

Da insbesondere auf Mallorca viele Immobilienbetrüger unterwegs sind, empfiehlt es sich, beim Kauf der passenden Residenz von renommierten Maklern vor Ort beraten zu lassen. Diese kennen den Markt wie ihre eigene Westentasche und verfügen über ein hochwertiges, sondiertes Angebot und kennen überdies die Rechtslage und die lokalen Bestimmungen für den Immobilienerwerb.

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Mehr zum Thema:

Immobilien Steuerfibel Spanien

Imobilien Steuern auf Immobilienbesitz in Spanien

Immobilien Immobilienmarkt in Saint Tropez

Immobilien Immobilien in der Türkei: Die Pflichten der Eigentümer

[/symple_box]