Deutsche Rentner zieht es weiter ins Ausland

Unabhängig davon, ob es Rentner nach Argentinien oder nach Zypern zieht: Rentenansprüche, die jemand in Deutschland erworben hat, werden in allen Ländern der Welt ausgezahlt. Und tatsächlich steigt die Zahl deutscher Rentner, die sich ihre Rente ins Ausland überweisen lassen, den Statistikern zufolge kontinuierlich.Aktuellen Angaben der Deutschen Rentenversicherung zufolge wurden Ende 2013 genau 221.727 Renten an Deutsche im Ausland überwiesen. Das sind rund 3.500 Auslandsrenten mehr als noch im Vorjahr. Laut einem Artikel ARAG-Rechtsschutzversicherung leben schätzungsweise 1,6 Millionen deutsche Rentner zumindest temporär im Ausland – und nur ein Bruchteil erhält das Ruhestandssalär außerhalb der alten Heimat.

Die größte Gruppe deutscher Auslands-Rentner wohnt laut der Erhebung aktuell in der Schweiz (25.445), dicht gefolgt von Ruheständlern in den USA (25.224). Ebenfalls beliebte Residenzen pensionierter Deutscher sind Österreich (21.795), Spanien (19.147) und Frankreich (16.154).

Deutsche Rentenversicherung informiert Auswanderer

Wer vorhat, seinen Ruhestand im Ausland zu verbringen und sich seine Rente dorthin auszahlen lassen möchte, kann sich an die Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung, an das kostenlose Servicetelefon +49 800 1000 4800 oder an einen der Versichertenältesten oder Rentenberater überall im Bundesgebiet wenden.

Um den zustehenden Rentenbetrag im Ausland ausgezahlt zu bekommen, benötigt der Renten-Service der Deutschen Post stets die aktuelle Adresse der Rentner. Neue Anschriften sollten also umgehend der Deutschen Post gemeldet werden, sonst stoppt diese die Zahlung der Rente.

Auf die Auszahlung im Ausland hat selbst die Rentenreform dieses Jahres keine Auswirkung: „Für Bundesbürger im Ruhestand, die ihren Wohnsitz im Ausland haben, ändert sich prinzipiell nichts. Auch Personen, die jetzt schon eine Rente mit Kindererziehungszeiten bekommen, müssen nicht von sich aus aktiv werden. Die Erhöhte Mütterrente erhalten die Betroffenen ohne Antrag und nach meiner Einschätzung erst Ende September dann rückwirkend ab Juli“, sagt Rentenberater Omer Dotou vom Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE) e.V..

Steuerpflichtigkeit in Deutschland klären lassen

Von den geschätzten 1,6 Millionen deutschen Rentnern sind wahrscheinlich mehr als 500.000 in Deutschland steuerpflichtig. Entsprechend verwundert es nicht, dass seit 2009 ein zentrales Finanzamt für Auslandsrentner existiert, das seit einiger Zeit verstärkt die vergessenen Gelder aus der Ferne einfordert. Auslandsrentner sollten sich deshalb unbedingt bei 1822direkt oder ihrem Steuerberater beraten lassen, inwieweit sie in Deutschland beschränkt oder unbeschränkt steuerpflichtig sind.

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]