„Götter, Handys und Geschäfte – Wirtschaftsstandort Indien“

Der Titel lässt vermuten, dass es sich ausschließlich um eine Bewertung Indiens als potenzielles Geschäftsfeld handelt. Doch es richtet sich auch an jene, die sich ebenso sehr kulturell für das Land interessieren.

Nicht nur Geschäftsreisende und Expatriates, sondern alle, die sich bei einem Aufenthalt in Indien nicht auf die touristischen Wege beschränken wollen, erhalten hier ein fundiertes Hintergrundwissen über die – manchmal durchaus verschiedenen – Facetten des Landes.

Natürlich gibt es manche Sektionen, die sich ausschließlich auf das Arbeiten in Indien beziehungsweise mit Indern beziehen, jedoch überwiegen Themen und Tipps, die für den Alltag vieles erklären und Fettnäpfchen vermeiden lassen. Als Beispiel für die gute Aufbereitung von Themengebietes eignet sich das Kapitel über Essenseinladungen, in dem neben dem üblichen Ablauf des Abends, geeignete Gastgeschenke und Tabuthemen beim Smalltalk auch auf die regionalen und religiösen Unterschiede in den Essgewohnheiten eingegangen wird. Die gute Gliederung der einzelnen Themengebiete macht das Buch zu einem exzellenten Nachschlagewerk und ist eine ideale Ergänzungslektüre zum klassischen Reiseführer.

Günter Wiskot: Götter, Handys und Geschäfte – Wirtschaftsstandort Indien,

Travel Guide im Info Verlag, 280 Seiten; 18,95 Euro,

ISBN: 978-3-88190-545-9

Foto: fotolia © Andrey Zyk