Mit der GIZ Berufserfahrung in Asien sammeln

Seit fast 20 Jahren bietet die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH jungen Berufstätigen, Absolventen und Studenten die Möglichkeit, sich praxisorientiert im internationalen Geschäft zu qualifizieren. Aktuell besonders empfehlenswert: Berufserfahrung im dynamischen Asien sammeln. Dafür bietet die GIZ ein Praktikum an.

Der sechsmonatige Praxisaufenthalt in einem von acht asiatischen Ländern ermöglicht Einblicke in die fremden Wirtschafts- und Bildungssysteme und trägt zu globalem Denken und zur Mobilität bei. Rund 40 junge Deutsche können auch im nächsten Jahr wieder in China, Indien, Indonesien, Japan, Malaysia, Südkorea, Vietnam oder Taiwan wertvollen Qualifikationen als Nachwuchsführungskräfte erwerben.

Sprachkurse und interkulturelle Vorbereitung vor der Reise durch GIZ

Sprachkurse in Deutschland und im jeweiligen Aufenthaltsland sowie interkulturelle Seminare bereiten auf das Praktikum vor. Aus Mitteln der Heinz Nixdorf Stiftung erhalten die Teilnehmer zusätzlich ein Stipendium zur Finanzierung ihrer Lebenshaltungskosten im Gastland. Interessenten mit einer technischen oder kaufmännischen Hochschulbildung können sich online bis zum 30. September 2013 bewerben.

Hintergrund: Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist ein weltweit tätiges Bundesunternehmen. Sie unterstützt die Bundesregierung in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und in der internationalen Bildungsarbeit. Die GIZ will dazu beitragen, dass Menschen und Gesellschaften eigene Perspektiven entwickeln und ihre Lebensbedingungen verbessern.

 Mehr zum Thema:

Pfeil GIZ GIZ fördert Markteintritt in Schwellenländer

Pfeil GIZ Praktikum in China: Was zu beachten ist

Pfeil Tipps für Praktikum im Ausland

Foto: © kojikoji – Fotolia.com