Investieren in Mosambik, Kap Verde und Angola

In Afrika investieren zurzeit vor allem chinesische Unternehmen. Deutschland darf den Anschluss nicht verlieren und sollte sich über seine Erfolgsaussichten auf dem warmen Kontinent informieren. Dabei hilft die Deutsche Außenhandelskammer (AHK) Portugal, indem sie nun mit drei kostenlosen neuen Veröffentlichungen die spannenden, aber eher unbekannten Märkte Angola, Mosambik und Kap Verde vorstellt.

Zusammen mit dem Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft hat die Auslandshandelskammer drei umfassende Marktreporte erstellt. Aktuelle Zahlen und Fakten helfen deutschen Unternehmern dabei, sich ein Bild von ihren Chancen in den drei portugiesischsprachigen Ländern zu machen.

Wirtschaftliche Potenziale in Angola, Mosambik und Kap Verde

Dabei geben die Marktreporte Angola und Mosambik auf 30 beziehungsweise 36 Seiten einen Überblick über die aktuelle wirtschaftliche Situation, über wichtige Handelsbeziehungen und Geschäftsmöglichkeiten sowie die Verbindungen zu Portugal.

Der Marktreport Kap Verde geht auf insgesamt 53 Seiten darüber hinaus detailliert auf den Energiemarkt und auf die Potenziale bei erneuerbaren Energien ein.

Die drei Veröffentlichungen stehen im PDF-Format zum kostenlosen Download bereit auf der Website der AHK Portugal.

Mehr zum Thema:

Pfeil Mosambik Interview: „In Südafrika lebt man im Hier und Jetzt“

Pfeil Mosambik Mosambik: Visum muss künftig vor der Abreise beantragt werden

Pfeil Neue Afrika-Initiativen für mittelständische Unternehmen gegründet

Pfeil Afrika im Fokus: Chancen und Projekte

 Foto: © fotochrist – Fotolia.com