© Aleksandr Bedrin - Fotolia.com

Auslandskrankenversicherung: Viele Expats unterversorgt

Rund ein Viertel der Arbeitgeber weltweit, die Mitarbeiter ins Ausland entsenden, würden diesen gerne eine Auslandskrankenversicherung bezahlen, können sich diese jedoch nicht leisten. Dies hat eine internationale Umfrage des Krankenversicherers Expacare ergeben.
Die Erhebung ergab des Weiteren, dass 33 Prozent der Befragten es als eine persönliche Angelegenheit ihrer Expats empfinden, ob sie sich um eine Auslandskrankenpolice kümmern sollten oder nicht. Immerhin 28 Prozent sind davon überzeugt, dass Auslandsentsandte nicht ohne eine entsprechende Absicherung im Gepäck ins Ausland gehen sollten.

Jede zehnte Firma findet Auslandskrankenversicherung überflüssig

Die Umfrage förderte außerdem zutage, dass etliche Unternehmen mit Unwissenheit glänzen, wenn es um den Schutz ihrer Expats geht. So glauben 16 Prozent, dass eine Auslandsreisekrankenversicherung ausreichend Schutz biete und jede zehnte befragte Firma ist überzeugt davon, dass es keine Notwendigkeit für eine Auslandskrankenversicherung gibt, wenn Expats innerhalb der Europäischen Union entsandt werden.

Mehr zum Thema:

Pfeil Worauf es bei Auslandskrankenversicherungen ankommt

Pfeil Auslandskrankenversicherung Wichtige Auslandsversicherungen