Visum für Saudi-Arabien: Umstellung beim Antragsprozess

Die von der konsularischen Vertretung des Königreiches Saudi-Arabien bereits Ende April angekündigte Umstellung des Antragsprozesses soll nun am Montag, den 13. Mai begonnen worden sein. In Berlin und Frankfurt am Main nehmen die Büros des Konsularproviders „VFS Tasheel International“ ihre Arbeit auf.

Anträge werden ausschließlich durch den Konsularprovider angenommen, der die Weiterleitung der Visumanträge übernimmt. Antragsteller müssen für die persönliche Einreichung der Unterlagen online unter www.saudivisa.vfstasheel.com einen Termin vereinbaren.

Die Kontaktdaten der Provider lauten: VFS Tasheel International, Jägerstraße 41, 10117 Berlin sowie VFS Tasheel International, Baseler Straße 44-48, Ecke Gutleutstraße 80, 60323 Frankfurt/Main. Bislang wurden keine Änderungen der eigentlichen Antragbestimmungen mitgeteilt. Es muss aber in der Übergangszeit mit Antragsverzögerungen gerechnet werden. Detaillierte Informationen sind auf der Internetseite von VFS Tasheel International erhältlich unter www.saudivisa.vfstasheel.com.

Quellen: www.cibt.de und www.tip.de

Mehr zum Thema:

Pfeil Saudi-Arabien Saudi-Arabien: Neue Visa-Zentren in Berlin und Frankfurt am Main

Pfeil Saudi-Arabien Interkulturelle Kommunikation im modernen Arabien

Pfeil Arabien Saudi-Arabien: Visum mit exakten Angaben erforderlich

Pfeil Katar Die Krupps vom Golf

Pfeil Katar Katar ist reichstes Land der Welt

Pfeil Katar Golfstaaten: Was kostet die Welt

 Foto: © Andreas Meyer – Fotolia.com