„Alles roger?“ Reise-Kauderwelsch verstehen

Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Nonstop- und einem Direktflug? Was unterscheidet in der Hotellerie ein „Double“ von einem „Twin“? Sind „adjacent rooms“ dasselbe wie „adjoining rooms“? Was bedeutet „CDW“ bei der Anmietung eines Wagens? Ist eine „fuel option“ anzuraten? Wie hängen Buchungscode und Passenger Name Record zusammen? Welche Mahlzeiten umschließt die Hotelpauschale „American Plan“, welche der „European Plan“?

Fachautor Gerd Otto-Rieke hat mehr als 5.000 Begriffe und Abkürzungen aus dem Reise-Kauderwelsch zusammengetragen, die Privat- und Geschäftsreisenden in Deutschland, im Ausland oder beim Surfen im Internet um die Ohren fliegen. Auch professionelle Reiseplaner finden dort manches, über das sie im Alltag stolpern.

In „Alles roger?“ erfährt der Leser, was bei Gepäckverlust zu tun ist, was BFC bedeutet (burger, fries and coke; Hamburger, Pommes und Cola), was auf Einladungskarten der Hinweis „casually elegant“ heißt (schicker Freizeitlook). Er findet Begriffe aus der Geographie und Gastronomie, aus Hotellerie und Flugverkehr, aus Tourismus und Werbung friedlich vereint, außerdem humorvoll übersetzte Abkürzungen, Slang, Trivia und manches mehr, was hier oder da Eingang in die Umgangssprache gefunden hat.

Reise-Kauderwelsch-Aufklärung mit Augenzwinkern

Cover_Reise-KauderwelschDas Wörterbuch zum Reise-Kauderwelsch ist kein wissenschaftliches Lexikon, do wer will, so der Autor, Wissenschaft, wenn es ums Weiterkommen geht? Die Stichworte entstammen insbesondere der deutschen und englischen, aber auch der französischen, italienischen und spanischen Sprache. In Amerika wurde der treffende Ausdruck recreational linguistics geprägt, dem die Vokabelsammlung „Alles roger“ des Fachchinesischen und der Travel Lingo ebenso gewidmet ist wie Murphy. Murphy’s Law gilt auch bei diesem Buch, betont der Autor: Das, was der Leser sucht, ist vielleicht nicht immer sofort unter dem Stichwort zu finden, das ihm einfällt. Dies sei wie mit den zwei Gästewaschlappen, die mit A und G gekennzeichnet sind. A für Antlitz und G für Gesäß.

Der Autor Gerd Otto-Rieke ist außerdem Herausgeber der Jahrbücher „Modernes Geschäftsreise-Management“ und der Fachbuchreihe „Travel Management Aktuell“. Nach Ausbildung in den USA und Hamburg als Dipl.-Volkswirt sowie Tätigkeiten für das Bundespresseamt war er von 1980 bis 2000 Chefredakteur verschiedener Fachpublikationen. 1999 gründete er die Akademie Neue Medien in München mit Schwerpunkt Travel Management-Weiterbildung und Sicherheit auf Reisen. Auf der Touristikmesse ITB leitet er den Kongress Business Travel Days.

Buchinformationen:

Gerd Otto-Rieke: Alles roger? Reisekauderwelsch verstehen. Über 5.000 Stichworte für die tägliche Praxis unterwegs. 18 Euro, Alabasta Verlag, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2012; 160 Seiten; ISBN: 978-3938778142

Mehr zum Thema:

Pfeil Buchempfehlungen von Expat News

Pfeil Expatriates erzählen

Pfeil Als junger Mensch ins Ausland

Foto: © buchachon – Fotolia.com